Weihnachtshaus Calle: Lichter und Eskimos im Advent

Das Weihnachtshaus in Calle leuchtet wieder.
1 von 22
Das Weihnachtshaus in Calle leuchtet wieder.
Das Weihnachtshaus in Calle leuchtet wieder.
2 von 22
Das Weihnachtshaus in Calle leuchtet wieder.
Das Weihnachtshaus in Calle leuchtet wieder.
3 von 22
Das Weihnachtshaus in Calle leuchtet wieder.
Das Weihnachtshaus in Calle leuchtet wieder.
4 von 22
Das Weihnachtshaus in Calle leuchtet wieder.
Das Weihnachtshaus in Calle leuchtet wieder.
5 von 22
Das Weihnachtshaus in Calle leuchtet wieder.
Das Weihnachtshaus in Calle leuchtet wieder.
6 von 22
Das Weihnachtshaus in Calle leuchtet wieder.
Das Weihnachtshaus in Calle leuchtet wieder.
7 von 22
Das Weihnachtshaus in Calle leuchtet wieder.
Das Weihnachtshaus in Calle leuchtet wieder.
8 von 22
Das Weihnachtshaus in Calle leuchtet wieder.

Calle - Für Nermin und Rolf Vogt ist das ganze Jahr Weihnachten, denn das Ehepaar aus Calle bei Bücken ist ununterbrochen mit dem schmücken und verzieren  ihres Hauses besonderen beschäftigt.

„Wir freuen uns schon das ganze Jahr auf die Adventszeit, wo unser Anwesen dann in hellem Lichterglanz erstrahlt“, erklärte das Ehepaar im Gespräch mit dem BlickPunkt. 535.000 Lampen, zirka 20.000 mehr als im Vorjahr, lassen das Weihnachtshaus erstrahlen.

Die Familie Vogt hat weder Kosten noch Mühen gescheut und ihr Grundstück am Ortsrand von Calle bei Bücken zu einem wahren Weihnachtsparadies verwandelt. Neu in 2017 ist ein auf einer großen Holzplatte gestaltetes beleuchtetes Weihnachtsdorf mit kleinen Häusern, einer Kirche und Oldtimerfahrzeugen sowie ein großer Lichterbogen. Der Dachfirst des tollen Wohnhauses leuchtet ebenfalls im weihnachtlichen Flair. Ebenfalls neu in diesem Jahr ist der erleuchtete Weihnachtsbaum mit dem davor stehenden Rentierschlitten. Zu den weiteren Neuerungen gehört eine große, beleuchtete „Straße“ die in den Himmel führt.

Neben weihnachtlichen Dekorationsartikeln, wie Lichterketten, Schwippbögen sowie Kerzenständer und Kronleuchter, bietet die Familie Vogt auch Kakao, Glühwein und Bratwurst vom Grill an. Das Weihnachtshaus wird bis zum 31. Dezember von 17 bis 21 Uhr beleuchtet.

Eine Augenweide ist zudem die im Zelt aufgebaute Winterlandschaft, mit Rentieren, Pinguinen und in Miniaturformat Nermin und Rolf Vogt, die als Eskimos angeln.

msa

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Wussten Sie's? Acht Mythen über Schnupfen - und was hilft

Es ranken sich viele Mythen rund um Schnupfen: Doch besonders in der Herbstzeit ist es wichtig, mit den richtigen Mitteln vorzubeugen. Die …
Wussten Sie's? Acht Mythen über Schnupfen - und was hilft

NBA: Die wertvollsten Teams der Basketball-Profiliga

Welches Team der US-amerikanischen Basketball-Profiliga NBA ist das wertvollste? Dieser Frage ist das Wirtschaftsmagazin Forbes nachgegangen. Wir …
NBA: Die wertvollsten Teams der Basketball-Profiliga

Sturmfluten fordern Wangerooge heraus

Wie Sand am Meer: Diese Redewendung hält auf Wangerooge nicht Wort. Nach einer Serie von Sturmfluten spitzt sich die Lage am Badestrand nun zu.
Sturmfluten fordern Wangerooge heraus

Ende der Odyssee? Kreuzfahrtschiff "Westerdam" in Kambodscha

Es reichte schon, dass das Schiff aus Hongkong kam. Die "Westerdam" musste tagelang durch asiatische Gewässer fahren, wegen der Angst vor Covid-19 …
Ende der Odyssee? Kreuzfahrtschiff "Westerdam" in Kambodscha

Meistgelesene Artikel

Performen wie ein junger David Bowie

Performen wie ein junger David Bowie

Sicher unterwegs im World Wide Web

Sicher unterwegs im World Wide Web

Weserbrücke in Nienburg: Neubau konkretisiert sich

Weserbrücke in Nienburg: Neubau konkretisiert sich

Trauringe bei Juwelier Riedel: Von Klassikern in Gold bis zu top-aktuellen Hybrid-Ringen

Trauringe bei Juwelier Riedel: Von Klassikern in Gold bis zu top-aktuellen Hybrid-Ringen

Kommentare