Zimmertemperatur bei minus 5 Grad

Wecholder taucht im eiskalten Schweden ab

Wechold/Jukkasjärvi - Wer taucht denn da auf – oder ab? Frank Jester natürlich! Der Wecholder Arzt, Autor und Barfußläufer hat kürzlich sein jährliches Eisbad genommen, im schwedischen Jukkasjärvi, wo er im Eishotel nächtigte.

Die Außentemperatur lag zwischen minus 19 und minus 9 Grad, die Zimmertemperatur bei minus 5 Grad. „Im Polarschlafsack habe ich auf einem Eisbett geschlafen“, sagt Jester und scherzt: „Es gab auch eine Eisbar mit eisgekühlten Getränken zum Aufwärmen.“ Zweimal während seiner Reise badete er jeweils für drei Minuten im Fluss neben dem Hotel. Wassertemperatur: so gerade über 0 Grad. „Das alles war herausragend und hat Spaß gemacht“, sagt der Barfußläufer und gesteht ein, dass er zwischendurch ausnahmsweise mit Schuhen unterwegs war, denn „Frostbeulen an den Füßen kann keiner gebrauchen.“

 mwe

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wesertaler Musikanten sorgen für Stimmung im Gasthaus „Der Hüttenwirt“

Wesertaler Musikanten sorgen für Stimmung im Gasthaus „Der Hüttenwirt“

Zwischenergebnis in Thailand: Lager des Militärs vorn

Zwischenergebnis in Thailand: Lager des Militärs vorn

DLRG-Landesjugendtag in Rotenburg

DLRG-Landesjugendtag in Rotenburg

Neue Ochtumbrücke der Bahn in Dreye

Neue Ochtumbrücke der Bahn in Dreye

Meistgelesene Artikel

Kind mit Downsyndrom: Rehburger Paar erlaubt Blick in den Alltag 

Kind mit Downsyndrom: Rehburger Paar erlaubt Blick in den Alltag 

Polizei entdeckt selbstgebauten Starenkasten 

Polizei entdeckt selbstgebauten Starenkasten 

Haus der Gesundheit: Inhaberin denkt über Schließung nach

Haus der Gesundheit: Inhaberin denkt über Schließung nach

Auf dem Weg zur „pestizidfreien Kommune“

Auf dem Weg zur „pestizidfreien Kommune“

Kommentare