Gastgeber gewinnen Alterswettbewerbe

Wecholder Feuerwehr nutzt ihren Heimvorteil

Das Wecholder Team holte sich den Wanderpokal der Gemeinde Hilgermissen. - Foto: Marion Thiermann

Wechold - Die Gastgeber aus Wechold gewannen am Sonntag die Feuerwehr-Alterswettbewerbe der Gemeinde Hilgermissen. Sieben Gruppen mit jeweils neun Mitgliedern waren angetreten und hatten dabei auch eine alte Übung, die sogenannten Eimer-Festspiele zu bewältigen – eine Art Dosenwerfen mit Strahlrohr. Dabei galt es, aus einer Wasserentnahmestelle eine B-Schlauch-Leitung zu verlegen, mit Schlauch-Brücken und Leitkegeln abzusichern und mit Strahlrohren Kanister (Eimer) von einem Podest zu spritzen. Erst wenn alle am Boden lagen, war die Übung erfolgreich.

Ein Schiedsrichterteam, bestehend hauptsächlich aus der Alterskameradschaft der Ortswehren, bewertete die Teams. Diese bekamen zusätzliche Pluspunkte, je älter ihre Mitglieder waren.

Dieter Meyer aus Mehringen sowie Walter Blume aus Wienbergen bestritten altersbedingt ihren letzten Wettkampf und bekamen deshalb traditionell einen schwarzen Feuerwehrhelm aus den 1930er/1940er Jahren aufgesetzt.

Alterswettbewerbe der Ortsfeuerwehren Hilgermissen

Die Siegerehrung, bei der jedes Team eine Mettwurst bekam, übernahmen der Wecholder Ortsbrandmeister Carsten Laue, Bürgermeister Johann Hustedt sowie der Bahnleiter und stellvertretende Gemeindebrandmeister Wilfried Gütz. Anschließend gab es Erbsensuppe.

Die Platzierungen

1. FF Wechold (444,85 Punkte)

2. FF Wienbergen (443,63 Punkte)

3. FF Heesen (434,90 Punkte)

4. FF Mehringen (429,56 Punkte)

5. FF Hilgermissen (424,94 Punkte)

6. FF Magelsen (422,18 Punkte)

7. FF Eitzendorf (420,04 Punkte)

mtm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Neue PC-Spiele: Weltraum-Odyssee und eiserne Flügel

Neue PC-Spiele: Weltraum-Odyssee und eiserne Flügel

Missbrauchsvorwürfe: Papst-Vertrauter Pell beurlaubt

Missbrauchsvorwürfe: Papst-Vertrauter Pell beurlaubt

Unfall auf der A1: Lastwagen rast in Stauende 

Unfall auf der A1: Lastwagen rast in Stauende 

Drei Menschen bei Verkehrsunfall auf A4 in Sachsen getötet

Drei Menschen bei Verkehrsunfall auf A4 in Sachsen getötet

Meistgelesene Artikel

Mit dem Blickpunkt im Gepäck in den Urlaub

Mit dem Blickpunkt im Gepäck in den Urlaub

Verkehrsunfall in Warpe

Verkehrsunfall in Warpe

380-Kilovolt-Leitung: Warper Gemeinderat wünscht Erdverkabelung komplett

380-Kilovolt-Leitung: Warper Gemeinderat wünscht Erdverkabelung komplett

Handyverbot in Nienburgs Fußgängerzone?

Handyverbot in Nienburgs Fußgängerzone?

Kommentare