Feststellungsbeschluss für Edeka-Bau gefasst / B-Plan-Verfahren beginnt nächstes Jahr

Voraussichtlicher Baubeginn: Sommer 2020

Der Edeka-Markt soll an der Bundesstraße (Ecke Alexanderweg) in Eystrup errichtet werden. Foto: NALA HARRIES

Eystrup - Von Nala Harries. Der Samtgemeinderat Grafschaft Hoya fasste im Oktober den Feststellungsbeschluss für den geplanten Edeka-Bau an der Bundesstraße (Ecke Alexanderweg) in Eystrup (wir berichteten). Das Unternehmen hatte sich im Jahr 2016 auf den Standort beworben, da dieser aus dessen Sicht als attraktiv gelte. Seitdem beschäftigten sich die Samtgemeinde sowie die Gemeinde Eystrup mit diesem Thema. Aber wann wird denn nun gebaut?

„Derzeit geht es um die Aufstellung des Bebauungsplans. Dafür prüfen wir unter anderem, ob das Vorhaben dort baurechtlich umzusetzen ist. Das Verfahren beginnt Anfang nächsten Jahres“, erklärt Bauamtsleiter Rolf Walnsch. Der Großteil des rund 8 120 Quadratmeter großen Wäldchens an der Bundesstraße müsse für den Bau weichen. Besorgniserregend seien die dort beheimateten geschützten Fledermaus- und Brutvogelarten gewesen. „Daher werden auch ein paar Bäume stehen gelassen“, sagt Walnsch. Zudem solle vorher der Zustand der Bäume kontrolliert werden. Darüber hinaus würden die gefällten Bäume in einem Verhältnis von 1:1,5 ersetzt.

Der Bebauungsplan ((B-Plan) liegt nach Fertigstellen in den Rathäusern Hoya und Eystrup aus. Außerdem ist eine Behörden- und Öffentlichkeitsbeteiligung geplant. „Ich denke, dass ein Großteil der Bevölkerung das Vorhaben positiv bewertet“, meint Walnsch. Aber wozu soll ein weiterer Markt in Eystrup errichtet werden, wenn dort bereits Netto und Penny angesiedelt sind? Die Antwort des Bauamtsleiters: „Um die Einkaufsmöglichkeiten am Standort zu erhalten und zu verbessern, ist der Bau eine gute Sache.“ Darüber hinaus würden davon auch nicht nur die Eystruper profitieren, sondern auch Bürger aus Gandesbergen, Hämelhausen, Hassel und Hoya, die dort einkaufen gehen könnten. Der nächste Edeka-Markt befindet sich in Dörverden. „Zudem weiß man ja auch nicht, wie lange sich die bisherigen Supermärkte dort halten“, meint Walnsch.

Nach der Auslegung des B-Plans und der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung folgt der Satzungsbeschluss. „Wenn alles positiv verläuft, dann sollten wir mit dem Ganzen zum Sommeranfang 2020 durch sein, sodass der Startschuss für den Bau dann Ende des Sommers erfolgen kann“, erklärt Walnsch.

Zudem müsse Edeka dann noch einen Bauantrag stellen, dieser könne, laut Angaben von Walnsch, aber auch parallel zu dem Bebauungsplanverfahren bearbeitet werden. „Das könnte das Verfahren beschleunigen, liegt jedoch im Ermessen des Unternehmens“, sagt der Bauamtsleiter.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Tanz macht Schule in der Stadthalle Verden

Tanz macht Schule in der Stadthalle Verden

Was Jugendliche über K.o.-Tropfen wissen sollten

Was Jugendliche über K.o.-Tropfen wissen sollten

Das sind die neuen Motorräder für 2020

Das sind die neuen Motorräder für 2020

Auf der Spur des Weihrauchs im Oman

Auf der Spur des Weihrauchs im Oman

Meistgelesene Artikel

Nienburg: Zwei Linienbusse brennen aus 

Nienburg: Zwei Linienbusse brennen aus 

Skoda fährt in Reitergruppe - eine 13-Jährige stürzt vom Pferd

Skoda fährt in Reitergruppe - eine 13-Jährige stürzt vom Pferd

Kinder empfangen den Nikolaus am Weserufer

Kinder empfangen den Nikolaus am Weserufer

Kommentare