Konzert rührt Peter Klein von der Kleinkunstdiele ebenso an wie die Zuhörer

Vier Liedermacher bringen den Veranstalter fast aus der Fassung

Sie begeisterten in der Kleinkunstdiele Bücken: (von links) Joachim von Lingen, Davy, Anne und Peter Brieber. Es war der erste gemeinsame Auftritt der vier Musiker. - Foto: Horst Friedrichs

Bücken - Von Horst Friedrichs. Sie bejubelten und sie lobten sich: Musiker und Publikum waren am Freitagabend in der Bücker Kleinkunstdiele dermaßen voneinander begeistert, dass sie sich mit Beifall einerseits und Lob andererseits überhäuften. Und Veranstalter Peter Klein war nahezu fassungslos über einen derart gelungenen Abend: „Da holt man Musiker aus New York und der weiten Welt nach Bücken, und dann ist es eine regionale Band, die alles übertrifft.“

Vielleicht rührte der außergewöhnliche Erfolg des Konzerts aus dessen Thema („Rendezvous der Liedermacher“) und dem besonderen Ereignis an sich: Vier gestandene Musiker und Sänger traten erstmals als Band auf und brachten ihr gemeinsames Thema so einfühlsam und überzeugend herüber, dass die Zuhörer von ergriffenem Lauschen bis zum Mitsummen und -singen alle Facetten eines Liederabends par excellence durchlebten.

„Ihr seid ein tolles Publikum“, pries Pianist Joachim von Lingen (Bücken) die Dichtgedrängten im vollen Haus, um am Schluss hinzuzufügen: „Es war ein schöner Abend.“

Dass die Zuhörer es genauso empfanden, bestätigten sie mit Beifallsrufen und tosendem Applaus, der kein Ende nehmen wollte. Gerührt von der überwältigenden Reaktion des Publikums zeigten sich auch Anne und Davy (Verden und Hoya), sonst als Duo bekannt, und Peter Brieber, der singende Ex-Bürgermeister aus Nienburg.

Für die vier war der Auftritt eine Premiere als Band. Sie hatten sich einen besonderen Programmablauf ausgedacht. Nach dem ersten, fest geplanten Teil des Konzerts verschwanden die Musiker nicht in eine Pause; vielmehr mischten sie sich unters Publikum, um Gespräche zu führen und auch mal den einen oder anderen Song anzustimmen. Anschließend ging es dann weiter mit schon gemeinsam geübten und auch ungeübten Stücken, Solo-Liedern und schließlich dem stimmungsvollen „Gute Nacht, Freunde“ – einem unvergessenen Erfolgsstück, das Reinhard Mey 1972 für das Duo Inga und Wolf schrieb, aber auch selbst sang.

Zum „Rendezvous der Liedermacher“ luden die vier Musiker und Sänger im ersten Teil des Bücker Konzerts mit politischen Titeln aus den 60er- und 70er- sowie den Folgejahren des vergangenen Jahrhunderts. Da gab es beklemmende Bezüge zur heutigen Zeit, wenn etwa der Schutz der Fremden und Verfolgten angemahnt wurde oder Franz-Josef Degenhardts Lied von August, dem Schäfer, der Wölfe gehört hat, die Gedankenfährte zu den heutigen Wölfen legte. Nicht minder beklemmend war Anne und Davys Eigenkomposition „Gleich nebenan“, mit der sie an die Sonntagsspaziergänge zum Heisenhof der Neonazis erinnerten.

Außer mit den treffsicheren Texten der Altmeister aus der Liedermacherszene – Hannes Wader, Reinhard Mey, Degenhardt und andere – überzeugten die vier Mitglieder der neu gegründeten Band auch mit eigenen Texten und Melodien. Als „Dank für offene Ohren“ schenkte Anne den Zuhörern eins ihrer eigenen Lieder und erntete dafür begeisterten Applaus.

Nicht minder beeindruckten die Musiker mit ihrem instrumentalen Können – Peter Brieber und Davy als Gitarristen, Anne an Cajón und Djembé, Joachim von Lingen am Keyboard.

Nach der Pause gab es Lieder, die die vier noch nie zusammen gespielt hatten, etwa die „Schmuddelkinder“ von Degenhardt, aber auch Solotitel, mit denen sich Joachim von Lingen und Peter Brieber abwechselten, bevor auch Anne und Davy sich als Solisten betätigten.

In seinem Schlusswort sprach Peter Klein von einem herzerwärmenden Abend, und Davy bescheinigte mit bewegenden Worten, wie schön es immer wieder sei, in der Kleinkunstdiele zu spielen.

Die vier Musiker spielten ihr Konzertprogramm am Sonnabend erneut, dieses Mal in der „Kastanie“ in Martfeld-Hollen.

Mehr zum Thema:

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

Meistgelesene Artikel

Amphibienfahrzeug bekämpft Wasserpest im Eystruper Naturfreibad

Amphibienfahrzeug bekämpft Wasserpest im Eystruper Naturfreibad

Auf den Spuren jüdischer Familien im Hoyaer Land

Auf den Spuren jüdischer Familien im Hoyaer Land

Polizei sucht Eigentümerin eines Fahrrades

Polizei sucht Eigentümerin eines Fahrrades

Verkehrsunfallflucht auf Lidl-Parkplatz

Verkehrsunfallflucht auf Lidl-Parkplatz

Kommentare