Vier Feuerwehren rücken zur Kirchstraße in Hoya an

Kokelndes Toastbrot löst Großeinsatz aus

Die Feuerwehr war nach der Alarmierung schnell vor Ort, musste aber nicht eingreifen.

Hoya - Zu einem vermeintlichen Gebäudebrand an der Kirchstraße in Hoya ist die Feuerwehr heute Morgen gegen 7 Uhr gerufen worden. Sie musste jedoch nicht eingreifen, lediglich ein Toastbrot war verkohlt.

In einer Wohnung war es aus zunächst ungeklärter Ursache zu einer Rauchentwicklung gekommen, die einen Rauchmelder aktiviert hatte. Nachbarn waren auf dessen Piepen aufmerksam geworden, hatten dann die Rauchentwicklung wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert. Die eilte wegen des Stichworts „Wohnungsbrand“ sogleich mit Kräften aus Hoya, Bücken, Hoyerhagen und Mehringen in die Kirchstraße.

Allerdings kamen die Einsatzkräfte lediglich mit einem Lüfter zum Einsatz, um die Wohnung rauchfrei zu bekommen.

Als Ursache des Rauchs nannte die ermittelnde Polizei ein verkohltes Stück Toastbrot. Dem Mieter der Wohnung war eine Brotscheibe im Toaster verkohlt. Er hatte sie aus dem Gerät entfernt und dann die Wohnung verlassen. Offensichtlich kokelten Reste der Scheibe aber noch weiter im Toaster. - as

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten

Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Berliner Modewoche startet mit grünen Männern

Berliner Modewoche startet mit grünen Männern

Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte nach schwerem Unfall

Zwei Verletzte nach schwerem Unfall

Verfolgungsjagd durch Hoya endet mit Unfall 

Verfolgungsjagd durch Hoya endet mit Unfall 

Pegel der Weser sinkt langsam, aber stetig

Pegel der Weser sinkt langsam, aber stetig

Martha Schardt wird 100 Jahre alt

Martha Schardt wird 100 Jahre alt

Kommentare