58 Teilnehmer bei der ersten Trecker-Ausfahrt

Tuckernd auf Rundkurs

Einer von 58 Teilnehmern in Magelsen: Dieter Meyer aus Luttum (rechts) mit seinen beiden 1952er Deutz-Treckern, die er selbst restauriert hat. Den zweiten Deutz fuhr sein Trecker-Freund Gerhard Bente (links) nach Magelsen. Beide Deutz-Oldies haben jeweils 15 PS. - Foto: Horst Friedrichs

Magelsen/Eitzendorf - Von Horst Friedrichs. Mit ihren Pferdestärken können sie nicht protzen, und auf der Straße müssen sie sich von Radfahrern überholen lassen. Doch ihre Fahrer legten am Himmelfahrtstag Anreise-Entfernungen von 20 Kilometern und mehr geduldig im Schneckentempo zurück, denn in Magelsen winkte ein Ziel, das die Herzen von Trecker-Fans höher schlagen ließ.

Sage und schreibe 58 von ihnen waren es, die an der ersten gemeinsamen Trecker-Ausfahrt des Dörpsvereins Eitzendorf und der Interessengemeinschaft „De Ole Schüün“ in Magelsen teilnahmen. Der Rundkurs, zu dem alle gemeinsam in Magelsen aufbrachen, umfasste noch einmal 27 Kilometer.

Diese Entfernung wurde durch einen sorgfältig geplanten, landschaftlich reizvollen Umweg erreicht, den die Trecker-Fans abfuhren, bis sie die Zwischenstation in Wechold und schließlich das Ziel, den Dörpsplatz in Eitzendorf, erreichten. Von dort aus traten die Teilnehmer dann einzeln, jeder für sich, den Heimweg an. Gegen Mittag waren sie zuvor buchstäblich aus allen Himmelsrichtungen bei der „olen Schüün“ in Magelsen eingetroffen, wo die Organisatoren auf dem weitläufigen Gelände sogleich dafür sorgten, dass die Fahrer ihre schmucken Oldtimer-Trecker zur passenden Marschformation – in Fünfergruppen – aufstellten.

Trecker-Ausfahrt in Magelsen

Sage und schreibe 58 Trecker waren es, die an der ersten gemeinsamen Trecker-Ausfahrt des Dörpsvereins Eitzendorf und der Interessengemeinschaft „De Ole Schüün“ in Magelsen teilnahmen. Der Rundkurs, zu dem alle gemeinsam in Magelsen aufbrachen, umfasste 27 Kilometer. © Mediengruppe Kreiszeitung / Hor st Friedrichs
Sage und schreibe 58 Trecker waren es, die an der ersten gemeinsamen Trecker-Ausfahrt des Dörpsvereins Eitzendorf und der Interessengemeinschaft „De Ole Schüün“ in Magelsen teilnahmen. Der Rundkurs, zu dem alle gemeinsam in Magelsen aufbrachen, umfasste 27 Kilometer. © Mediengruppe Kreiszeitung / Horst Friedrichs
Sage und schreibe 58 Trecker waren es, die an der ersten gemeinsamen Trecker-Ausfahrt des Dörpsvereins Eitzendorf und der Interessengemeinschaft „De Ole Schüün“ in Magelsen teilnahmen. Der Rundkurs, zu dem alle gemeinsam in Magelsen aufbrachen, umfasste 27 Kilometer. © Mediengruppe Kreiszeitung / Horst Friedrichs
Sage und schreibe 58 Trecker waren es, die an der ersten gemeinsamen Trecker-Ausfahrt des Dörpsvereins Eitzendorf und der Interessengemeinschaft „De Ole Schüün“ in Magelsen teilnahmen. Der Rundkurs, zu dem alle gemeinsam in Magelsen aufbrachen, umfasste 27 Kilometer. © Mediengruppe Kreiszeitung / Horst Friedrichs
Sage und schreibe 58 Trecker waren es, die an der ersten gemeinsamen Trecker-Ausfahrt des Dörpsvereins Eitzendorf und der Interessengemeinschaft „De Ole Schüün“ in Magelsen teilnahmen. Der Rundkurs, zu dem alle gemeinsam in Magelsen aufbrachen, umfasste 27 Kilometer. © Mediengruppe Kreiszeitung / Horst Friedrichs
Sage und schreibe 58 Trecker waren es, die an der ersten gemeinsamen Trecker-Ausfahrt des Dörpsvereins Eitzendorf und der Interessengemeinschaft „De Ole Schüün“ in Magelsen teilnahmen. Der Rundkurs, zu dem alle gemeinsam in Magelsen aufbrachen, umfasste 27 Kilometer. © Mediengruppe Kreiszeitung / Horst Friedrichs
Sage und schreibe 58 Trecker waren es, die an der ersten gemeinsamen Trecker-Ausfahrt des Dörpsvereins Eitzendorf und der Interessengemeinschaft „De Ole Schüün“ in Magelsen teilnahmen. Der Rundkurs, zu dem alle gemeinsam in Magelsen aufbrachen, umfasste 27 Kilometer. © Mediengruppe Kreiszeitung / Horst Friedrichs
Sage und schreibe 58 Trecker waren es, die an der ersten gemeinsamen Trecker-Ausfahrt des Dörpsvereins Eitzendorf und der Interessengemeinschaft „De Ole Schüün“ in Magelsen teilnahmen. Der Rundkurs, zu dem alle gemeinsam in Magelsen aufbrachen, umfasste 27 Kilometer. © Mediengruppe Kreiszeitu ng / Horst Friedrichs
Sage und schreibe 58 Trecker waren es, die an der ersten gemeinsamen Trecker-Ausfahrt des Dörpsvereins Eitzendorf und der Interessengemeinschaft „De Ole Schüün“ in Magelsen teilnahmen. Der Rundkurs, zu dem alle gemeinsam in Magelsen aufbrachen, umfasste 27 Kilometer. © Mediengruppe Kreiszeitung / Horst Friedrichs
Sage und schreibe 58 Trecker waren es, die an der ersten gemeinsamen Trecker-Ausfahrt des Dörpsvereins Eitzendorf und der Interessengemeinschaft „De Ole Schüün“ in Magelsen teilnahmen. Der Rundkurs, zu dem alle gemeinsam in Magelsen aufbrachen, umfasste 27 Kilometer. © Mediengruppe Kreiszeitung / Horst Friedrichs
Sage und schreibe 58 Trecker waren es, die an der ersten gemeinsamen Trecker-Ausfahrt des Dörpsvereins Eitzendorf und der Interessengemeinschaft „De Ole Schüün“ in Magelsen teilnahmen. Der Rundkurs, zu dem alle gemeinsam in Magelsen aufbrachen, umfasste 27 Kilometer. © Mediengruppe Kreiszeitung / Horst Friedrichs
Sage und schreibe 58 Trecker waren es, die an der ersten gemeinsamen Trecker-Ausfahrt des Dörpsvereins Eitzendorf und der Interessengemeinschaft „De Ole Schüün“ in Magelsen teilnahmen. Der Rundkurs, zu dem alle gemeinsam in Magelsen aufbrachen, umfasste 27 Kilometer. © Mediengruppe Kreiszeitung / Horst Friedrichs
Sage und schreibe 58 Trecker waren es, die an der ersten gemeinsamen Trecker-Ausfahrt des Dörpsvereins Eitzendorf und der Interessengemeinschaft „De Ole Schüün“ in Magelsen teilnahmen. Der Rundkurs, zu dem alle gemeinsam in Magelsen aufbrachen, umfasste 27 Kilometer. © Mediengruppe Kreiszeitung / Horst Friedrichs
Sage und schreibe 58 Trecker waren es, die an der ersten gemeinsamen Trecker-Ausfahrt des Dörpsvereins Eitzendorf und der Interessengemeinschaft „De Ole Schüün“ in Magelsen teilnahmen. Der Rundkurs, zu dem alle gemeinsam in Magelsen aufbrachen, umfasste 27 Kilometer. © Mediengruppe Kreiszeitung / Horst Friedrichs
Sage und schreibe 58 Trecker waren es, die an der ersten gemeinsamen Trecker-Ausfahrt des Dörpsvereins Eitzendorf und der Interessengemeinschaft „De Ole Schüün“ in Magelsen teilnahmen. Der Rundkurs, zu dem alle gemeinsam in Magelsen aufbrachen, umfasste 27 Kilometer. © Mediengruppe Kr eiszeitung / Horst Friedrichs
Sage und schreibe 58 Trecker waren es, die an der ersten gemeinsamen Trecker-Ausfahrt des Dörpsvereins Eitzendorf und der Interessengemeinschaft „De Ole Schüün“ in Magelsen teilnahmen. Der Rundkurs, zu dem alle gemeinsam in Magelsen aufbrachen, umfasste 27 Kilometer. © Mediengruppe Kreiszeitung / Horst Friedrichs
Sage und schreibe 58 Trecker waren es, die an der ersten gemeinsamen Trecker-Ausfahrt des Dörpsvereins Eitzendorf und der Interessengemeinschaft „De Ole Schüün“ in Magelsen teilnahmen. Der Rundkurs, zu dem alle gemeinsam in Magelsen aufbrachen, umfasste 27 Kilometer. © Mediengruppe Kreiszeitung / Horst Friedrichs
Sage und schreibe 58 Trecker waren es, die an der ersten gemeinsamen Trecker-Ausfahrt des Dörpsvereins Eitzendorf und der Interessengemeinschaft „De Ole Schüün“ in Magelsen teilnahmen. Der Rundkurs, zu dem alle gemeinsam in Magelsen aufbrachen, umfasste 27 Kilometer. © Mediengruppe Kreiszeitung / Horst Friedrichs
Sage und schreibe 58 Trecker waren es, die an der ersten gemeinsamen Trecker-Ausfahrt des Dörpsvereins Eitzendorf und der Interessengemeinschaft „De Ole Schüün“ in Magelsen teilnahmen. Der Rundkurs, zu dem alle gemeinsam in Magelsen aufbrachen, umfasste 27 Kilometer. © Mediengruppe Kreiszeitung / Horst Friedrichs
Sage und schreibe 58 Trecker waren es, die an der ersten gemeinsamen Trecker-Ausfahrt des Dörpsvereins Eitzendorf und der Interessengemeinschaft „De Ole Schüün“ in Magelsen teilnahmen. Der Rundkurs, zu dem alle gemeinsam in Magelsen aufbrachen, umfasste 27 Kilometer. © Mediengruppe Kreiszeitung / Horst Friedrichs
Sage und schreibe 58 Trecker waren es, die an der ersten gemeinsamen Trecker-Ausfahrt des Dörpsvereins Eitzendorf und der Interessengemeinschaft „De Ole Schüün“ in Magelsen teilnahmen. Der Rundkurs, zu dem alle gemeinsam in Magelsen aufbrachen, umfasste 27 Kilometer. © Mediengruppe Kreiszeitung / Horst Friedrichs
Sage und schreibe 58 Trecker waren es, die an der ersten gemeinsamen Trecker-Ausfahrt des Dörpsvereins Eitzendorf und der Interessengemeinschaft „De Ole Schüün“ in Magelsen teilnahmen. Der Rundkurs, zu dem alle gemeinsam in Magelsen aufbrachen, umfasste 27 Kilometer. © Medieng ruppe Kreiszeitung / Horst Friedrichs
Sage und schreibe 58 Trecker waren es, die an der ersten gemeinsamen Trecker-Ausfahrt des Dörpsvereins Eitzendorf und der Interessengemeinschaft „De Ole Schüün“ in Magelsen teilnahmen. Der Rundkurs, zu dem alle gemeinsam in Magelsen aufbrachen, umfasste 27 Kilometer. © Mediengruppe Kreiszeitung / Horst Friedrichs
Sage und schreibe 58 Trecker waren es, die an der ersten gemeinsamen Trecker-Ausfahrt des Dörpsvereins Eitzendorf und der Interessengemeinschaft „De Ole Schüün“ in Magelsen teilnahmen. Der Rundkurs, zu dem alle gemeinsam in Magelsen aufbrachen, umfasste 27 Kilometer. © Mediengruppe Kreiszeitung / Horst Friedrichs
Sage und schreibe 58 Trecker waren es, die an der ersten gemeinsamen Trecker-Ausfahrt des Dörpsvereins Eitzendorf und der Interessengemeinschaft „De Ole Schüün“ in Magelsen teilnahmen. Der Rundkurs, zu dem alle gemeinsam in Magelsen aufbrachen, umfasste 27 Kilometer. © Mediengruppe Kreiszeitung / Horst Friedrichs
Sage und schreibe 58 Trecker waren es, die an der ersten gemeinsamen Trecker-Ausfahrt des Dörpsvereins Eitzendorf und der Interessengemeinschaft „De Ole Schüün“ in Magelsen teilnahmen. Der Rundkurs, zu dem alle gemeinsam in Magelsen aufbrachen, umfasste 27 Kilometer. © Mediengruppe Kreiszeitung / Horst Friedrichs
Sage und schreibe 58 Trecker waren es, die an der ersten gemeinsamen Trecker-Ausfahrt des Dörpsvereins Eitzendorf und der Interessengemeinschaft „De Ole Schüün“ in Magelsen teilnahmen. Der Rundkurs, zu dem alle gemeinsam in Magelsen aufbrachen, umfasste 27 Kilometer. © Mediengruppe Kreiszeitung / Horst Friedrichs
Sage und schreibe 58 Trecker waren es, die an der ersten gemeinsamen Trecker-Ausfahrt des Dörpsvereins Eitzendorf und der Interessengemeinschaft „De Ole Schüün“ in Magelsen teilnahmen. Der Rundkurs, zu dem alle gemeinsam in Magelsen aufbrachen, umfasste 27 Kilometer. © Mediengruppe Kreiszeitung / Horst Friedrichs
Sage und schreibe 58 Trecker waren es, die an der ersten gemeinsamen Trecker-Ausfahrt des Dörpsvereins Eitzendorf und der Interessengemeinschaft „De Ole Schüün“ in Magelsen teilnahmen. Der Rundkurs, zu dem alle gemeinsam in Magelsen aufbrachen, umfasste 27 Kilometer. © Mediengruppe Kreiszeitung / Horst Friedrichs
Sage und schreibe 58 Trecker waren es, die an der ersten gemeinsamen Trecker-Ausfahrt des Dörpsvereins Eitzendorf und der Interessengemeinschaft „De Ole Schüün“ in Magelsen teilnahmen. Der Rundkurs, zu dem alle gemeinsam in Magelsen aufbrachen, umfasste 27 Kilometer. © Mediengruppe Kreiszeitung / Horst Friedrichs

Um 13 Uhr, unmittelbar bevor das Startsignal gegeben wurde, begrüßten Hartmut Westermann von „De ole Schüün“ Magelsen und Ralf Winkler vom Dörpsverein Eitzendorf die versammelten Trecker-Fans und erläuterten ihnen noch einmal den Streckenverlauf. Angesichts der enorm erfreulichen Resonanz auf die Veranstaltung, so Winkler und Westermann einmütig, wird es davon nächstes Jahr bestimmt eine Neuauflage geben. Mithilfe von Sicherungsposten der Feuerwehr gingen die Trecker-Oldies dann auf Tour. In sonorem Dieselton tuckernd und brummend, bogen sie zunächst nach links auf die Landesstraße in Richtung Verden.

Erste Stationen waren zunächst Dahlhausen und Obernhude. Von dort aus ging es dann zurück nach Magelsen, wo bei der „Hexenstube“ nach Wienbergen abgebogen wurde. Über Hingste, Mehringen und Heesen führte die Route – teilweise auf dem Weserradweg – weiter bis nach Wechold. Dort legten die Ausfahrt-Teilnehmer beim Landcafé einen Zwischenstopp mit Kaffee und Kuchen ein. Am Gasthaus „Peitsche“ vorbei ging es weiter nach Eitzendorf, wo es auf dem Dörpsplatz auch noch einmal Essen und Trinken gab.

Nach angeregten Gesprächen und mit der Freude auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr traten die Teilnehmer schließlich die Heimreise an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas

Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas

Trump wegen Harmonie-Gipfel mit Putin zu Hause unter Druck

Trump wegen Harmonie-Gipfel mit Putin zu Hause unter Druck

Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen

Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen

Was die Hotelmarken der Veranstalter bieten

Was die Hotelmarken der Veranstalter bieten

Meistgelesene Artikel

Bulle in Nordholz aus Güllekanal gerettet

Bulle in Nordholz aus Güllekanal gerettet

Heiner Bremer steht auf alte Fahrzeuge: Der Traum vom Oldtimer

Heiner Bremer steht auf alte Fahrzeuge: Der Traum vom Oldtimer

Huhn brütet Küken in Trecker aus – und wird gerade noch rechtzeitig entdeckt

Huhn brütet Küken in Trecker aus – und wird gerade noch rechtzeitig entdeckt

Sport aus Schottland 

Sport aus Schottland 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.