Plötzlich schlugen Flammen aus dem Motorraum

Trecker brennt bei Feldarbeit in Magelsen aus

Der Trecker hat nur noch Schrottwert. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf mindestens 30 000 Euro. - Foto: Anette Steuer

Magelsen - Das strahlend spätsommerliche Wetter bot Dienstagmorgen wieder optimale Bedingungen für die Feldarbeit. Diese nutzte auch ein Landwirt in Magelsen, der dabei jedoch unvermutet und abrupt unterbrochen wurde.

Während er mit seinem Fendt-Schlepper pflügte, bemerkte er plötzlich Flammen, die aus dem Motorbereich schlugen. Aufmerksame Anwohner starteten einen ersten Löschangriff mit einem Feuerlöscher. Die sich ausbreitenden Flammen machten allerdings den Einsatz der Feuerwehr erforderlich.

Und so eilten Einsatzkräfte aus Magelsen, Hoya, und Wienbergen herbei; eine kilometerweit sichtbare Rauchsäule wies ihnen den Weg. Unter schwerem Atemschutz erstickten sie die Flammen mit Löschschaum.

Als Schadensursache vermutet die Polizei nach einer ersten Einschätzung einen technischer Defekt. Sie beziffert den Sachschaden auf mindestens 30.000 Euro. 

as

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Subaru Libero: Ein Auto wie ein Schweizer Taschenmesser

Subaru Libero: Ein Auto wie ein Schweizer Taschenmesser

Neue Konsolenspiele: Prügel, Schrecken und Raserei

Neue Konsolenspiele: Prügel, Schrecken und Raserei

Selbstgezimmerte Unikate: Möbel aus Holzpaletten fertigen

Selbstgezimmerte Unikate: Möbel aus Holzpaletten fertigen

Was die Flugzeug-Modelle der Zukunft den Reisenden bringen

Was die Flugzeug-Modelle der Zukunft den Reisenden bringen

Meistgelesene Artikel

Polizei schließt Brandstiftung nicht aus

Polizei schließt Brandstiftung nicht aus

Feuer in Bücken schnell gelöscht

Feuer in Bücken schnell gelöscht

Zerschlitzt – dabei waren sie gerade neu

Zerschlitzt – dabei waren sie gerade neu

Samtgemeinde favorisiert weiterhin Wechold als Standort für Umspannwerk

Samtgemeinde favorisiert weiterhin Wechold als Standort für Umspannwerk

Kommentare