Große Ausfahrt am 22. Juli

Heiner Bremer steht auf alte Fahrzeuge: Der Traum vom Oldtimer

+
Wie schon 2016 startet die Ausfahrt des Oldtimer-Clubs Nienburg in diesem Jahr am Lindenhof in Hoya.

Hoya - Von Rebecca Göllner. Den Traum vom eigenen Oldtimer erfüllte sich Heiner Bremer aus Hoya vor fast zehn Jahren. „Ich wollte nicht nur immer mitfahren, sondern selber ans Steuer“, sagt der 75-Jährige.

Zuvor sei er immer mit einem Freund auf Tour gegangen. „Er hatte einen Gogo (ein Goggomobil ist ein Kleinstwagen, Anm. d. Red.)“, so Bremer. Irgendwann aber habe ihm das nicht mehr gereicht, und so fasste er den Entschluss, auf die Suche nach einem passenden fahrbaren Untersatz zu gehen.

„Es musste natürlich etwas ganz Besonderes sein“, erinnert sich der Hoyaer. Beim Kauf des 924er Porsche habe deshalb wohl zunächst eher die Unvernunft gesiegt. „Aber meine Frau wollte dann nicht mehr mitfahren“, sagt Bremer. Der Wagen hätte kaum Federung und seine Gattin schon Rückenprobleme gehabt. Also musste der Porsche nach einem halben Jahr wieder aus der Garage raus und ein neuer Oldtimer her.

Heiner Bremer mit seinem 37 Jahre alten 230 E.

In Hamburg wurde Heiner Bremer schließlich fündig. Dort schaute er sich gemeinsam mit einem Freund ein Mercedes 230 Coupé an. „Der Wagen war aber sehr verbastelt“, weiß Bremer noch ganz genau. Doch direkt daneben habe ein 230 E gestanden. „Mein Kumpel meinte dann, ich soll den einfach nehmen“, berichtet der 75-Jährige. Und das habe er schließlich auch gemacht. „Ich musste dann noch eineinhalb Jahre auf die Oldtimerzulassung warten, aber die Zeit ging schnell herum“, sagt er. 30 Jahre muss ein Auto alt sein, um ein sogenanntes H-Kennzeichen zu bekommen.

Bevor es aber auf die Straße ging, hat Bremer sein Schmuckstück in einer Werkstatt generalüberholen lassen. „Das war mir wichtig“, meint er. Dabei hätte der Hoyaer auch selber einiges an dem Wagen machen können. „Ich habe 26 Jahre im Fahrzeug- und Karosseriebau gearbeitet“, schildert er. Kleinigkeiten würde er auch heute noch reparieren, aber er sagt auch: „26 Jahre haben gereicht, jetzt können das andere machen“.

Längere Reisen tritt der Rentner mit dem Oldtimer allerdings nicht an. Ihm reichen die sonntäglichen Touren zum Kaffeetrinken mit seiner Ehefrau. Außerdem unternimmt er regelmäßige Ausfahrten mit dem Oldtimer-Club Nienburg, dem er seit zehn Jahren angehört. „Ich bin eigentlich nicht so der Vereinsmensch, aber dort hat es mir die Gemeinschaft angetan“, schwärmt der Hoyaer.

31. Oldtimertreffen am 22. Juli

Auch in Kürze steht wieder eine Ausfahrt des Clubs an. Diese startet am Hoyaer Lindenhof, Deichstraße 27. Wer sich für Oldtimer interessiert und bestenfalls ein solches Schätzchen sein Eigen nennt, ist am Sonntag, 22. Juli, zur Teilnahme am 31. Oldtimertreffen mit Ausfahrt eingeladen. „Diesmal treffen wir uns in Hoya“, informiert der Vorsitzende des Clubs, Norbert Harasiuk. 

„Die Kartenausgabe zur Ausfahrt erfolgt zwischen 8 Uhr und 9.30 Uhr am Gasthaus Lindenhof, wo wir die Ausfahrt durch die Landkreise Nienburg, Diepholz, Verden und Heidekreis am Nachmittag auch mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken beschließen werden“, so Harasiuk weiter. Er bittet um Anmeldung per Telefon, E-Mail oder Fax bis zum 19. Juli. Weiter weist der Vorsitzende noch auf die sommerliche Mehrtagesfahrt des Clubs hin. Ziel ist diesmal das August-Horch-Museum in Zwickau, das an die Geschichte der fast vergessenen Autostadt in Sachsen erinnert.

Weitere Informationen zum Club gibt es unter der Telefon 05021/3816 oder 0177/7724888 sowie Fax 05021/9037343 und per E-Mail an NorbertHarasiuk@gmx.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Juncker deutet Bewegung im EU-Migrationsstreit an

Juncker deutet Bewegung im EU-Migrationsstreit an

Hoffenheim verpasst Premierensieg: 2:2 gegen Donezk

Hoffenheim verpasst Premierensieg: 2:2 gegen Donezk

Knackige Auftaktaufgaben für deutsches Europa-League-Trio

Knackige Auftaktaufgaben für deutsches Europa-League-Trio

Leistungspflügen in Westen auf Hof Kappel

Leistungspflügen in Westen auf Hof Kappel

Meistgelesene Artikel

Besucherrekord bei Herbst- und Katharinenmarkt: Gelungener Brückenschlag

Besucherrekord bei Herbst- und Katharinenmarkt: Gelungener Brückenschlag

Altstadtfest: Mit Fassbieranstich in die Dauerparty

Altstadtfest: Mit Fassbieranstich in die Dauerparty

Sommergewinnspiel: Mit Rekordbeteiligung auf die Zielgerade

Sommergewinnspiel: Mit Rekordbeteiligung auf die Zielgerade

17 Verkehrsschilder von der Landesstraße gestohlen

17 Verkehrsschilder von der Landesstraße gestohlen

Kommentare