Theatergruppe Wechold feiert am 28. November Premiere ihres neuen Stücks

Wenn „Koorngeister“ die Firma retten wollen

+
Die Wecholder Theatergruppe steckt mitten in den Vorbereitungen für ihr Stück „Koorngeister“.

Wechold - Von Marion Thiermann. „Koorngeister“ heißt das neue plattdeutsche Theaterstück, das die Theatergruppe Wechold pünktlich zur Wintersaison auf die Bühne bringt. Premiere ist am 28. November im Gasthaus „Peitsche“ in Wechold.

In dem Vierteiler aus der Feder von Andreas Heck geht es um Karl und Karoline Koorngeist. Die Eigentümer der Brennerei des Getränks „Koorngeist“ sind tot und nur noch ihre Portraits zieren den Salon der Villa. Der seit Jahrzehnten für die Brennerei tätige Friedrich Bleibtreu und der Brennermeister Bruno Brand sorgen dafür, dass die Geschäfte solide, ehrlich und profitabel weiterlaufen und nicht am Geheimrezept des Schnaps herumgepfuscht wird. Auch die Enkelinnen von Karl und Karoline, Bea und Emily, möchten den Betrieb weiter nach vorne bringen. Doch plötzlich taucht ihr nichtsnutziger Vater mit seiner geldgierigen Gefährtin Chantale auf, um das Unternehmen zu verkaufen. Schlimmeres könnte der Familie, der Firma und dem legendären „Koorngeist“ nicht geschehen. Daher mischen sich die Gründer der Firma wieder aktiv in das Geschehen ein. Ihre Bilder werden ab und zu lebendig, um das drohende Unheil abzuwenden. Ob ihnen das gelingt, erfahren die Besucher, die sich das Theaterstück ansehen.

Auf der Bühne stehen in diesem Jahr: Frank Beermann, Hermann Beermann, Jan Beermann, Iris Campe, Alina Helms, Hendrik Helms, Martina Helms, Malin Köster, Heike Lilienthal, Hannes Schmidt und Andreas Thalmann. Die Laienschauspieler sind bereits seit Mitte September am Proben, Planen und Gestalten. Denn auch die Bühnenkulisse und die Requisiten müssen stimmen.

Wer welche Rolle spielen wird, verraten die Wecholder nicht. Das bleibt bis zur Premiere eine Überraschung. Doch eines ist sicher: die Gruppe wird das Stück genauso humorvoll, gekonnt und auf Plattdeutsch auf die Bühne bringen wie in den Jahren zuvor.

Der Vorverkauf für die Karten startet am Donnerstag, 5. November. Tickets für die Auftritte in der „Peitsche“ sind in der Volksbank Wechold erhältlich. Eintrittskarten für die Show in der Hoyaer Gaststätte „Lindenhof“ gibt es direkt dort.

Der Filmhof Hoya und das Theater „Auf dem Hornwerk“ in Nienburg haben bereits mit dem Vorverkauf begonnen.

Mehr zum Thema:

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Meistgelesene Artikel

Bergung des Unfallzugs in Landesbergen hat begonnen

Bergung des Unfallzugs in Landesbergen hat begonnen

Drei Monate nach Unfall soll Bahnwrack abtransportiert werden

Drei Monate nach Unfall soll Bahnwrack abtransportiert werden

Keine Leiche auf dem Grund der Weser

Keine Leiche auf dem Grund der Weser

Grausamer Fund gibt Rätsel auf

Grausamer Fund gibt Rätsel auf

Kommentare