„Sternenzauber“-Konzert in Hassel

1 von 11
2 von 11
3 von 11
4 von 11
5 von 11
6 von 11
7 von 11
8 von 11

Die Kirche St. Cosmae et Damiani zu Hassel geriet am 3. Adventssonntag aus sämtlichen Fugen. Bläser, Jungbläser und Bläser AG der örtlichen Grundschule hatten zu „Sternenzauber in Hassel“ eingeladen und gemeinsam ein ebenso abwechslungsreiches wie klangvolles musikalisches Meeting zelebriert.

Bereits eine halbe Stunde vor Konzertbeginn waren die Kirchenbänke bis auf den letzten Platz besetzt und selbst die eilends herbeigeschafften Hocker reichten nicht aus und etliche Besucher mussten das Konzert im Stehen verfolgen. Und sie wurden nicht enttäuscht. Ein kurzweiliger Abend nahm sie mit auf eine stimmungsvolle Reise in die festliche Vorweihnachtszeit, in der sich klassische und moderne Instrumentalmusik und Gesangsbeiträge abwechselten.

Das könnte Sie auch interessieren

Neujahrsempfang in Visselhövede

Gemeinsame Veranstalter des Neujahrsempfangs waren der Gewerbeverein, der Stadtrat und die Visselhöveder Verwaltung. Rund 300 Gäste aus aus allen …
Neujahrsempfang in Visselhövede

Neujahrsempfang der Bundeswehr in Rotenburg

Vor rund 120 geladenen Gästen unter anderem aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Militär und Verbänden blickte der Standortälteste Oberstleutnant …
Neujahrsempfang der Bundeswehr in Rotenburg

Werder-Wechsel zu Bayern

Viele Werder-Profis wechselten im Laufe ihrer Karriere zu Bayern München. 
Werder-Wechsel zu Bayern

Musikschul-Konzert mit Klavier im Rathaus

Ursprünglich hat sich im Rotenburger Rathaus einmal ein Klavier befunden, dass irgendwann dann an die Realschule in der Ahe weitergegeben worden ist. …
Musikschul-Konzert mit Klavier im Rathaus

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte nach schwerem Unfall

Zwei Verletzte nach schwerem Unfall

Verfolgungsjagd durch Hoya endet mit Unfall 

Verfolgungsjagd durch Hoya endet mit Unfall 

67-Jähriger fährt betrunken durch Nienburg

67-Jähriger fährt betrunken durch Nienburg

Der 13. Januar 2018: Als in Hoya die Zukunft begann

Der 13. Januar 2018: Als in Hoya die Zukunft begann