Dedendorferin Irmgard Thiermann spendet ihre Sammlung an Fundstücken

Steinzeit zum Ausprobieren im Heimatmuseum Hoya

+
Elfriede Hornecker (links) und Irmgard Thiermann vor der Vitrine mit den steinzeitlichen Gegenständen.

Hoya - Irmgard Thiermann aus Dedendorf spendet dem Heimatmuseum Hoya eine Sammlung an steinzeitlichen Werkzeugen, die sie unter Mithilfe ihres Mannes in den vergangenen 20 Jahren gefunden hat.

Museumsleiterin Elfriede Hornecker freut sich. „Das Besondere an den Entdeckungen der Thiermanns ist, dass sie jeden Fundort auf einer Karte eingetragen haben. So bekommen die Gegenstände einen historischen Wert“, sagt sie.

„Vor gut 40 Jahren habe ich beim Umpflügen unseres Ackers Teile einer Axt gefunden. Da dachte ich mir, dass dort auch noch mehr liegen könnte“, erzählt Irmgard Thiermann. Recht hatte sie: Über die Zeit sammelte das Paar allerhand steinzeitliche Dinge, wie zum Beispiel Feuersteine, Pfeile, Klingen oder Mahlsteine. Diese sind ab sofort im Heimatmuseum (Im Park 1) zu sehen. Es ist immer sonntags von 15 bis 18 Uhr geöffnet.

Das Sammeln ist für Irmgard Thiermann zu einem richtigen Hobby geworden. Wissen eignete sie sich durch Museen und Lesen an. Auch ihr mittlerweile verstorbener Nachbar hatte eine große Sammlung an Funden.

Der Clou ist, dass die Besucher des Heimatmuseums die Werkzeuge auch benutzen sollen. So können sie zum Beispiel damit Körner auf einem Mahlstein zerreiben.

Elfriede Hornecker möchte außerdem einen Steinzeitkoffer für Schulen zusammenstellen, sodass Schulklassen zum Thema Steinzeit nicht nur Bücher lesen, sondern sie auch richtig erleben können.

max

museum-hoya.de

Mehr zum Thema:

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Ostermarkt in Brunsbrock

Ostermarkt in Brunsbrock

Meistgelesene Artikel

Bergung des Unfallzugs in Landesbergen hat begonnen

Bergung des Unfallzugs in Landesbergen hat begonnen

Drei Monate nach Unfall soll Bahnwrack abtransportiert werden

Drei Monate nach Unfall soll Bahnwrack abtransportiert werden

70-Jähriger in Nienburg vermisst

70-Jähriger in Nienburg vermisst

Grausamer Fund gibt Rätsel auf

Grausamer Fund gibt Rätsel auf

Kommentare