Streckenverlauf steht fest

Mobile Gewerbeschau an Himmelfahrt: Spiegelbild der Region

+
Die grüne Linie kennzeichnet die kurze Strecke, die rote die lange Strecke.

Samtgemeinde – Traditionell heißt es seit vielen Jahren an Himmelfahrt „Grafschaft Hoya ist mobil!“. So startet die mobile Gewerbeschau per Fahrrad am 30. Mai bereits zum 21. Mal. Das teilt die Samtgemeinde in einer Pressemeldung mit.

Die stets hohe Teilnehmerzahl und die vielen wechselnden Stationen – Unternehmen, Vereine und Institutionen – der vergangenen Jahre hätten gezeigt, dass diese Veranstaltung nicht nur eine schöne Vatertagstour ist, sondern auch ein Spiegelbild der regionalen starken Unternehmerschaft, dem engagierten Ehrenamt und der öffentlichen Verwaltung. Neben der Samtgemeinde Grafschaft Hoya würden sich mittlerweile auch die Nachbargemeinden daran beteiligen. In diesem Jahr verläuft ein Teil der Strecke durch die Samtgemeinden Heemsen und Marklohe.

Je nach Wetterlage nehmen bis zu 2 500 Radler an dieser familienfreundlichen Veranstaltung teil. Organisiert wird diese durch die kommunale Wirtschaftsförderung in Kooperation mit der Unternehmerschaft. Eine Arbeitsgruppe von Unternehmern und engagierten Bürgern aus der Samtgemeinde unterstützt die Organisation und Durchführung. „Die seit Jahren starke Verbundenheit zwischen Samtgemeinde und Unternehmerschaft und Vereinen macht diese Veranstaltung erst möglich. Die Firmen präsentieren sich nicht nur als Station, sondern auch als Unterstützer im Hintergrund“ stellt York Schmelter von der kommunalen Wirtschaftsförderung fest.

Gestartet wird zwischen 9 Uhr und 11 Uhr beim Gasthaus Thöles in Bücken (Hoyaer Straße 33). Im Angebot sind zwei Strecken. Es wird eine kürzere Strecke von rund 20 Kilometern geben, welche sich aufgrund der Distanz gut für Familien mit Kindern eignet. Diese verläuft von Bücken über Schweringen und Holtrup wieder zurück nach Bücken. Die große Runde führt auf rund 40 Kilometern vom Start in Richtung Schweringen über Heemsen, Drakenburg und Balge zurück nach Bücken.

Unterwegs werden viele interessante Stationen angefahren. Im Ziel findet dann um 16 Uhr die Tombola der kurzen Strecke statt. Die Gewinner der Tombola der großen Tour werden um 18 Uhr ermittelt.

Die Teilnahme an der mobilen Gewerbeschau ist kostenlos, lediglich für das Mitmachen bei den Tombolas entstehen Kosten. Parkplätze stehen in ausreichender Anzahl zur Verfügung, sodass auch der Anreise mit dem Auto nichts im Wege steht.

An den Stationen werden den Radlern neben Getränken auch viele kulinarische Köstlichkeiten angeboten. Die Auswahl reicht von Frühstücksbrötchen über Käsespieße, Fischbrötchen sowie Gegrilltes bis hin zu Kuchen und frisch gebackenen Waffeln. „Die Teilnehmer haben so die Möglichkeit, ohne eigenen Aufwand einen abwechslungsreichen Himmelfahrtstag zu erleben“, heißt es in der Pressemitteilung.

Auch in diesem Jahr gibt es im Start/Zielbereich auf dem Gelände vom Gasthaus Thöle in Bücken wieder die Möglichkeit, Fragebögen zu erwerben. An den Stationen ist dann jeweils eine Frage zu beantworten. Da in diesem Jahr zwei Strecken im Angebot sind, wird es auch zwei Verlosungen geben. 

Den Hauptpreis in Form eines Fahrrads gibt es bei der Tombola um 18 Uhr zu gewinnen. Alle richtig ausgefüllten Fragebögen nehmen an der jeweiligen Verlosung teil, wenn sie am Ziel in die entsprechende Box geworfen wurden. Gewinnen kann nur derjenige, der bei der Ziehung auch vor Ort ist.

Weitere Informationen zur Fahrradrallye gibt es im Internet unter

www.grafschaft-hoya.de/fahrradrallye2019

Die Stationen:

. Start/Ziel: Gasthaus Thöle . Station 1: Holzzauberei Karin Friedhoff, Bücken . Station 2: Schmädecke Gartenbau-Gartenpflege, Schweringen . Station 3: Traditionsverein Schweringer Fähre und MTV Schweringen, Schweringen . Station 4: Alte Kapelle Haßbergen, Haßbergen . Station 5: Gartentreume, Rohrsen . Station 6: Rittergut Drakenburg, Drakenburg . Station 7: Restaurant Effes, Drakenburg . Station 8: Feuerwehr Holzbalge-Balge-Sebbenhausen, Balge . Station 9: Kyffhäuser-Kameradschaft Schweringen, Schweringen . Station 10: Imkerei und Schützenverein an der Alten Schule, Holtrup . Station 11: Tokunfts Hus – Co-Working Space, Bücken Die Stationen 1, 2, 3 sowie 9, 10 und 11 gehören zur kurzen Strecke, alle weiteren werden von den Teilnehmern der 40 Kilometer langen Distanz angesteuert. Zu beiden Abschnitten bieten die Organisatoren eine Tombola an.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Brände zerstören Brasiliens grüne Lunge

Brände zerstören Brasiliens grüne Lunge

Weg der weißen Klappbrücken

Weg der weißen Klappbrücken

Überraschende Eindrücke im katalanischen Girona

Überraschende Eindrücke im katalanischen Girona

Merkel und Johnson gesprächsbereit - aber hart beim Brexit

Merkel und Johnson gesprächsbereit - aber hart beim Brexit

Meistgelesene Artikel

Flugplatzfest des Luft-Sportclubs Nienburg zieht tausende Besucher an

Flugplatzfest des Luft-Sportclubs Nienburg zieht tausende Besucher an

Benefizturnier: Spendensumme ermöglicht Kinderzimmer-Umbau für Lina

Benefizturnier: Spendensumme ermöglicht Kinderzimmer-Umbau für Lina

Polizei findet  vermissten Angler in Pennigsehl

Polizei findet  vermissten Angler in Pennigsehl

Baustelle an Verdener Landstraße: Umleitung und Einschränkung in Nienburg

Baustelle an Verdener Landstraße: Umleitung und Einschränkung in Nienburg

Kommentare