Polizei schließt Brandstiftung nicht aus

Schwelbrand an OBS in Hoya schnell gelöscht

+
Die meisten Feuerwehrkräfte warteten draußen auf dem Schulhof und mussten nicht eingreifen.

Hoya - Großeinsatz am Dienstagmorgen an der Marion-Blumenthal-Oberschule (OBS) in Hoya: Gegen 8.20 Uhr wurden Feuerwehren, Rettungsdienste und Polizei dorthin gerufen. Schüler hatten durch die Fenster einen Feuerschein in einem gegenüberliegenden leeren Klassenzimmer entdeckt, teilt die Polizei mit.

Schulleiter Marc Badermann mit einem Pulverlöscher und Hausmeister Rendolf Schröter mit Wasser aus einem Wandhydranten löschten ihn noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr, sagt deren Pressesprecherin Marion Thiermann. Verletzt wurde niemand. 

Die Brandschützer aus Hoya hatten mit rund 300 Metern die denkbar kürzeste Anfahrt und waren wenige Minuten später vor Ort. Kurz darauf trafen auch die Hoyerhäger ein. Die Drehleiter aus Nienburg sowie die von der Leitstelle in Stadthagen ebenfalls alarmierten Feuerwehren Bücken, Hassel, Mehringen und Wienbergen hatten noch auf der Anreise einen Einsatz-Abbruch gemeldet bekommen. Insgesamt waren 30 Brandschützer im Schulzentrum. Den Einsatz leitete Oliver Endres. 

Ebenfalls vor Ort waren Polizei und Rettungsdienst. Auch die Hoyaer Schnell-Einsatz-Gruppe der Johanniter stand bereit. Sie ist an der Wulzer Straße stationiert und damit ebenso wie Feuerwehr und Rettungsdienst nur wenige hundert Meter vom Schulzentrum entfernt.

Gebäude 1 wurde evakuiert

Der Brand war in einem Klassenzimmer im rückwärtigen Teil des Untergeschosses von Gebäude 1 (ehemalige Realschule) ausgebrochen. Laut Polizei brannte ein Papierstapel, der auf einem Regal lag. Das Feuer griff auf eine Stellwand über. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus und ermittelt. 

Der betroffene Klassenraum wurde erst kürzlich renoviert.

Die Schule hatte das Gebäude beim Brandalarm sofort evakuiert. Die Feuerwehr entrauchte den betroffenen Klassenraum mit einem Druckbelüfter. Weil der Brandgeruch aber weiterhin in der Luft hängt, wurde der Schultrakt mit fünf Räumen um den Brandort herum vorerst gesperrt. Außer der Stellwand wurden Wand und Deckenverkleidung beschädigt. Die Polizei schätzt den Schaden auf 500 Euro.

mwe

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Umstrittene Präsidentenwahl in Venezuela hat begonnen

Umstrittene Präsidentenwahl in Venezuela hat begonnen

Bayern-Tristesse: Kein Double - Trost auf dem Balkon

Bayern-Tristesse: Kein Double - Trost auf dem Balkon

So niedlich! Prinzessin Charlotte verzaubert einfach alle

So niedlich! Prinzessin Charlotte verzaubert einfach alle

Gildefest: Oldiefete der Königskompanie

Gildefest: Oldiefete der Königskompanie

Meistgelesene Artikel

Pistenraupe geht in Flammen auf

Pistenraupe geht in Flammen auf

Fünf Wochen Vollsperrung in Nienburg

Fünf Wochen Vollsperrung in Nienburg

Trommler und Pfeifer läuten Scheibenschießen ein

Trommler und Pfeifer läuten Scheibenschießen ein

Die „Nazi-Glocke“ von Schweringen bleibt still

Die „Nazi-Glocke“ von Schweringen bleibt still

Kommentare