Scheune in Hoyerhagen brennt fast vollständig ab

Scheune in Hoyerhagen brennt fast vollständig ab

+
Scheune in Hoyerhagen brennt fast vollständig ab

In der Nacht zu Donnerstag weckte ein lauter Knall die Bewohner eines landwirtschaftlichen Anwesens in Hoyerhagen. Als sie dem Geräusch nachgingen, entdeckten sie Feuer im Bereich einer auf einer Scheune installierten Fotovoltaikanlage.

In der Nacht zu Donnerstag weckte ein lauter Knall die Bewohner eines landwirtschaftlichen Anwesens in Hoyerhagen. Die Bewohner alarmierten umgehend die Feuerwehr und brachten die in der Scheune untergebrachten Schweine in Sicherheit. Aus sieben Feuerwehren eilten ab kurz nach 2 Uhr Einsatzkräfte an den Ort des Geschehens. Rund 100 Helfer aus Hoyerhagen, Hoya, Bücken, Wechold, Wienbergen und Heesen, unterstützt von der Drehleiter der Nienburger Wehr, konnten die Scheune jedoch nicht mehr retten, sie wurde fast vollständig zerstört. Auch zwei darin abgestellte Traktoren brannten aus. Unter Zuhilfenahme eines Teleskopladers fuhren die Einsatzkräfte brennendes Stroh aus der Scheune, um es besser löschen zu können. Mit ihrem massiven Einsatz verhinderten die Feuerwehrleute ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus.

Die Polizei schätzte den entstandenen Sachschaden heute auf 120000 Euro. Ihre Brandsachbearbeiter aus Nienburg ermitteln derzeit die Brandursache, laut Polizei möglicherweise ein Defekt in der Fotovoltaikanlage.

as/Foto: Anette Steuer

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

The Magic Of Santana in Rotenburg

The Magic Of Santana in Rotenburg

Unwetterwochenende in Deutschland

Unwetterwochenende in Deutschland

Party auf dem Deichbrand am Samstag

Party auf dem Deichbrand am Samstag

Marillion in Bremen

Marillion in Bremen

Meistgelesene Artikel

Familie Willen begrüßt 1000 Besucher bei Hoffest

Familie Willen begrüßt 1000 Besucher bei Hoffest

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Bennet Kemper – sein erstes Wort war Ball

Bennet Kemper – sein erstes Wort war Ball

Kommentare