Hutkonzerte auf der Terrasse des Filmhofs Hoya

Sammy Barry spielt ein gelungenes Konzert

+
Der Hamburger Musiker Sammy Barry (links) bekam rhythmische Unterstützung von seinem musikalischen Freund Tommy Storm auf dem Cajon. 

Hoya - Von Heide Wirtz-Naujoks. Zahlreiche Zuschauer genossen kürzlich im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Hutkonzerte“ auf der Terrasse des Filmhofs Hoya ein Konzert des Hamburger Sängers Sammy Barry. Der vielseitige Künstler bot den Zuhörern direkt an der Weser eine gelungene Mischung aus gecoverten und eigenen Songs.

Mit Blues mit rockiger Note eröffnete Barry sein Programm, um das Publikum auf den musikalischen Abend einzustimmen.

Sammy Barry ist ein Musiker, dem man seine Spielfreude anmerkt. Seit fast 30 Jahren fungiert er als Sänger bei verschiedenen Bands. Aktuell ist er Frontmann der Hardrockband „Three Wishes“, die sich dem sogenannten Elbcoast Rock verschrieben hat.

Als Solist mit akustischer Gitarre ist er erst seit fast zwei Jahren unterwegs. Seine Songs klingen eher weich, die warm-rauchige Stimme passt perfekt zur sparsamen Instrumentierung.

Rhythmische Unterstützung bekam der Sänger während des Konzerts auf der Terrasse des Filmhofs von seinem langjährigen Freund und musikalischen Begleiter Tommy Storm auf dem Cajon. Das eingespielte Duo benötigte nur wenige angespielte Akkorde eines Songs, um dann gemeinsam loszulegen: bekannte Titel der Rockband Lynyrd Skynyrd sowie das Lied „Hymn“ von Barclay James Harvest animierten das Publikum aufgrund des hohen Wiedererkennungswerts sogar zum Mitsingen. Die emotional geladenen Songs „Dead Flowers“ von den Rolling Stones und „True Love“ von Cyndi Lauper interpretierte das Duo auf eigenwillige Weise. Die eigenen Kompositionen Barrys erfüllten die Qualitätsmerkmale seiner Vorbilder und fügten sich nahtlos ins Klangbild ein.

Nach einigen Zugaben waren sich die Gäste einig, ein gelungenes Konzert erlebt zu haben.

Mehr zum Thema:

Schalke meistert Pflichtaufgabe souverän

Schalke meistert Pflichtaufgabe souverän

Grippewelle 2017: Die schlimmste Phase ist vorbei

Grippewelle 2017: Die schlimmste Phase ist vorbei

Jahresempfang des Kirchenkreises Syke-Hoya

Jahresempfang des Kirchenkreises Syke-Hoya

Leserinnen dokumentieren Umweltsünden in Sudweyhe

Leserinnen dokumentieren Umweltsünden in Sudweyhe

Meistgelesene Artikel

Beatbox-Workshop mit Lukas Teske an der Oberschule Hoya

Beatbox-Workshop mit Lukas Teske an der Oberschule Hoya

Sanierung mit Monsterbohrer

Sanierung mit Monsterbohrer

Darum Magelsen

Darum Magelsen

THW-Neubau günstiger als geplant

THW-Neubau günstiger als geplant

Kommentare