Beim Sportunterricht verletzt

Rettungshubschrauber fliegt Hoyaer Oberschüler in Klinik

Mit dem Rettungshubschrauber aus Hannover wurde der Schüler in ein Krankenhaus transportiert. - Foto: Michael Wendt

Hoya - Per Rettungshubschrauber wurde am Montag gegen 11.30 Uhr ein Schüler der Oberschule Hoya in eine Klinik geflogen. Er hatte sich im Sportunterricht verletzt, teilte die Schulleitung auf Nachfrage mit.

Der gerufene Rettungsdienst verständigte vorsorglich den Rettungshubschrauber aus Hannover. Zur Schwere der Verletzung wurden keine Angaben gemacht. Es ist bereits der dritte Einsatz dieser Art im Hoyaer Schulzentrum in diesem Jahr.

Um Schaulustige beim Transport des Verletzten zum Hubschrauber zu vermeiden, hatte die Oberschule ihre Schüler aufgefordert, die große Pause in den Gebäuden zu verbringen. Die Polizei sicherte die Landesstelle, wie es bei solchen Einsätzen Vorschrift ist. - mwe

Mehr zum Thema:

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr Heesen feiert 90. Geburtstag

Feuerwehr Heesen feiert 90. Geburtstag

Amphibienfahrzeug bekämpft Wasserpest im Eystruper Naturfreibad

Amphibienfahrzeug bekämpft Wasserpest im Eystruper Naturfreibad

Auf den Spuren jüdischer Familien im Hoyaer Land

Auf den Spuren jüdischer Familien im Hoyaer Land

Polizei sucht Eigentümerin eines Fahrrades

Polizei sucht Eigentümerin eines Fahrrades

Kommentare