Projektwoche „Oper“ mit Workshop

Hoyas Grundschüler spielen die Zauberflöte

+
Der Opern-Workshop war ein klangvolles Zusammenspiel der Profis (hier Gregor Braun) mit den Schülern.

Hoya - „Jetzt brauchen wir Sklaven. Deren Rollen sind ein wenig schwer zu besetzen, das sind eher so brutale Schläger!“ – trotz dieser Ankündigung von Opernsänger Gregor Braun recken sich heute in der Aula der Grundschule Hoya zahlreiche Schülerfinger in die Höhe: Viele wollen die Sklaven in der Aufführung der „Zauberflöte“ spielen. Das überzeugt Gregor Braun: „Ach komm, dann steht einfach alle auf und spielt die Sklaven!“ Schon stehen alle und bedrängen die flüchtenden Hauptdarsteller Pamina und Papageno. Doch beim Klang von Papagenos Glockenspiel werden alle Sklaven zahm und tanzen fröhlich singend herum.

Es war ein buntes Bild, das sich in der Hoyaer Grundschule bot. Gregor Braun und seine Kollegin Qiaoyi Lai von der „Kinderoper Papageno“ aus Wien waren für einen Workshop zu Gast. Sie spielten und sangen mit den Schülern Szenen aus Mozarts „Zauberflöte“.

Die Aufführung in der Aula war Teil der Projektwoche „Oper“ in der Grundschule. Auch Schüler, die keine Hauptrolle besetzten, hatten sichtlich Spaß, verfolgten das Spiel gebannt und wurden immer wieder eingebunden.

mwe

www.kinderoper.at

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Beachparty in Schwarme

Beachparty in Schwarme

Frühshoppen in Schwarme

Frühshoppen in Schwarme

Kinder aus Gomel in Wöpse

Kinder aus Gomel in Wöpse

Meistgelesene Artikel

Familie Willen begrüßt 1000 Besucher bei Hoffest

Familie Willen begrüßt 1000 Besucher bei Hoffest

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Arbeitskreis „Bürger gestalten Hoya“ strotzt vor Ideen

Arbeitskreis „Bürger gestalten Hoya“ strotzt vor Ideen

Kommentare