Trickbetrüger

Polizei warnt vor dubiosen Anrufen 

Hoya/Nienburg - Mehrere Hoyaer und Nienburger Bürger erhielten am späten Montagabend einen Telefonanruf mit teilweise unterdrückter Rufnummer und dubiosem Gesprächsinhalt, wie die Polizei mitteilt.

Eine unbekannte männliche Person gab an, Polizeibeamter zu sein. Unter Angabe der Namen und der Adresse der Angerufenen versuchte der Mann zu erfragen, ob Schmuck oder Bargeld im Haus vorhanden seien. Angeblich seien zuvor rumänische Einbrecher angetroffen worden, die Name und Adresse der Angerufenen notiert hätten. Die Bürger reagierten laut Polizei in allen Fällen richtig, gaben keine Informationen preis und fragten nach, sodass das Gespräch abgebrochen wurde. Im Telefondisplay sei die Rufnummer 05021/110 angezeigt worden. Die Polizei ermuntert angerufene Personen erneut, bei auffälligen Anrufen kritisch zu sein und sich nicht von eingeblendeten Telefonnummern irritieren zu lassen. „Fragen Sie im Zweifel bei ihrer örtlichen Polizeidienststelle nach“, raten die Beamten.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

Polizei bestätigt: Terroranschlag in Barcelona

Polizei bestätigt: Terroranschlag in Barcelona

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Meistgelesene Artikel

Gandesbergen holt sich den „Stadt-Nienburg-Pokal“

Gandesbergen holt sich den „Stadt-Nienburg-Pokal“

„Wir haben oft zusammen getrunken“

„Wir haben oft zusammen getrunken“

Kommentare