1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Nienburg
  4. Grafschaft Hoya

Bücker Pfarrstelle neu besetzt: David Peter folgt auf Pastorin Ann Kristin Mundt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nala Harries

Kommentare

Pfarrverwalter David Peter tritt ab Juli seinen Dienst im Zuschnitt Bücken-Hoyerhagen an.
Pfarrverwalter David Peter tritt ab Juli seinen Dienst im Zuschnitt Bücken-Hoyerhagen an. © kirchenkreis syke-hoya

Bücken/Hoyerhagen – Pastoren gelten in der Region aktuell als Mangelware. Erst am Sonntag verabschiedete sich Michael Weiland von der Kirchengemeinde Hassel. Seine Stelle wird vorerst vakant bleiben. Und auch Bückens Pastorin Ann Kristin Mundt kehrt dem Flecken Bücken im Juni den Rücken (wir berichteten). Doch das Licht im Pfarrhaus wird nicht ausgehen, kündigt Miriam Unger, Pressesprecherin der evangelisch-lutherischen Kirchenkreise Syke-Hoya und der Grafschaft Diepholz an.

Sie hat gute Nachrichten, denn nach kurzen Renovierungsarbeiten soll dort Pfarrverwalter David Peter einziehen. Mit ihm kann die Stelle direkt wieder neu besetzt werden.

Allein kommt der 44-Jährige allerdings nicht: Begleitet wird er von seiner Frau, seinen beiden Kindern Klara und Willow sowie den zwei Katzen Tommy und Asrael. Ab Juli ist David Peter dann ganz offiziell Teil des Teams im Verbundenen Pfarramt der neun Kirchengemeinden in der Region mit Zuständigkeit im Zuschnitt Bücken-Hoyerhagen, teilt Miriam Unger mit. Am 3. Juli um 15 Uhr wird er von Regionalbischof Friedrich Selter in der Stiftskirche St. Materniani & St. Nicolai in Bücken ordiniert.

Aber was unterscheidet einen Pfarrverwalter eigentlich von einem Pastor? „In der Praxis nicht viel“, sagt David Peter. „Pfarrverwalter sind Quereinsteiger. Häufig waren sie vorher Diakone oder Prädikanten. Nach einem strengen Auswahlverfahren werden die Kandidaten ein Jahr lang in der Landeskirche auf ihre Tätigkeit in einer Gemeinde vorbereitet“, erklärt er seinen Werdegang.

David Peter selbst hat vier Jahre Theologie in Marburg studiert. Die vergangenen zwölf Jahre war er als theologischer Mitarbeiter in der Landeskirchlichen Gemeinschaft in Bremerhaven tätig. Nach dem Abitur hätte er sich zwar auch gut vorstellen können, im Schiffbau tätig zu sein, erzählt der 44-Jährige. Doch die Idee, mit und für Menschen zu arbeiten und dabei immer mehr von Gott zu entdecken, brachte schließlich den Ausschlag für die Theologie, führt er weiter aus.

Seine künftigen Tätigkeiten in Bücken und Hoyerhagen werden sich nicht von denen seiner Vorgängerin unterscheiden – Taufen, Trauungen, Beerdigungen, Konfirmationen, Seelsorge und vieles mehr sind seine Aufgaben. Auf einen Arbeitsschwerpunkt will sich der neue Pfarrverwalter jedoch noch nicht festlegen: „Da möchte ich mich mit dem Kirchenvorstand abstimmen. Und ich muss die Region auch zunächst erst mal besser kennenlernen.“

In seiner Freizeit steigt David Peter gerne aufs Fahrrad, erkundet die Gegend und genießt die Natur. „Ab und zu versinke ich auch mal in die virtuelle Welt eines Computerspiels“, gibt der 44-Jährige zu. „Aber am besten entspannen kann ich in meiner Hängematte. Ich hoffe, dass es dafür im Pfarrgarten in Bücken zwei passende Bäume geben wird“, sagt er mit Blick in die Zukunft.

Auch interessant

Kommentare