Flecken investiert doppelt

Neuer Spielplatz für Bücken

Sie freuen sich, dass der Spielplatz An den Brachgärten fertiggestellt ist (von links): Katharina Kruse, Ehler Bormann, Edda Bormann, Wilhelm Schröder, Wilhelm Schumacher und Marten Stühring.
+
Sie freuen sich, dass der Spielplatz An den Brachgärten fertiggestellt ist (von links): Katharina Kruse, Ehler Bormann, Edda Bormann, Wilhelm Schröder, Wilhelm Schumacher und Marten Stühring.

Bücken – Er ist ein bunter Blickfang im Bücker Neubaugebiet. Der Spielplatz An den Brachgärten ist fertiggestellt und schon jetzt für Kinder und ihre Eltern eine echte Attraktion.

„Der Spielplatz ist sehr gelungen und wird schon jetzt gut angenommen“, schilderte Flecken-Bürgermeister Wilhelm Schröder am Dienstag während eines Pressetermins vor Ort. Es würden nicht nur die jüngsten Bürger Bückens dort toben, sondern auch Kinder von außerhalb. Dass dies der Fall sei, hänge auch damit zusammen, dass die Wünsche und Ideen der Einwohner bei der Gestaltung des Spielplatzes mit einbezogen worden seien, erklärte Wilhelm Schumacher, Vorsitzender des Bauausschusses im Flecken. Es habe vor einiger Zeit zu diesem Zweck einen Informationstag gegeben, an dem insbesondere Eltern ihre Vorstellungen hätten äußern können. „Die Feuerwehrrutsche war beispielsweise einer dieser Wünsche“, sagte Wilhelm Schröder, ebenso die Nestschaukel.

Die Idee für den großen Spiel- und Kletterturm im Zentrum des Platzes habe Verwaltungsmitarbeiterin Katharina Kruse eingebracht, die einen ähnlichen im Urlaub an der Ostsee entdeckt habe. „Der Spielplatz ist das Ergebnis einer guten Zusammenarbeit zwischen Rat und Verwaltung“, resümierte Bürgermeister Schröder.

Das politische Gremium habe sich einst zum Ziel gesetzt, den Flecken Bücken für die Familien attraktiv zu gestalten, schilderte Marten Stühring, Vorsitzender des Kultur-, Jugend- und Sportausschusses. Der neue Spielplatz sei ein Beitrag dazu. „Dafür haben wir das Geld sehr gerne aufgewendet“, meinte er.

Insgesamt habe die Maßnahme 35 216 Euro gekostet, erklärte Wilhelm Schröder. In der Summe inbegriffen seiein die Spielgeräte, deren Aufbau sowie die Aussaat des Rasens und der Zaunbau zur Eingrenzung des Platzes. Eine Holzbank sowie ein Vogelhäuschen spendete zudem die Tischlerei Bormann aus Schweringen.

Etwas mehr Geld in die Hand nehmen musste der Flecken hingegen für die Instandsetzung und Erneuerung des Spielplatzes am Bürgerholz. Dieser besteht seit mehr als 40 Jahren und ist damals von Ehrenamtlichen erbaut worden. Im vergangenen Jahr stellte jedoch ein Gutachter erhebliche Mängel an einigen Spielgeräten fest, sodass der Flecken Bücken dringenden Handlungsbedarf sah (wir berichteten). Nicht mehr intakt und der DIN-Norm entsprechend waren laut Prüfbericht der Kletterturm, die Schwingschaukel, die Seilbahn sowie das Kletternetz. Sie mussten damals stillgelegt und zum Teil abgebaut werden.

Umso schöner sei es nun, dass Ersatz beschaffen werden konnte, sagte Bürgermeister Schröder. Eine Seilpyramide, eine Tarzanschwinge und eine neue Seilbahn laden nun zum Toben ein. Auf einer Bank nebst Mülleimer können außerdem Eltern ihren Kinder dabei zusehen.

Die Kosten für die Sanierung des Spielplatzes am Bürgerholz belaufen sich auf rund 48 600 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

ASN eröffnet Testzentrum in Bücken

ASN eröffnet Testzentrum in Bücken

ASN eröffnet Testzentrum in Bücken
"Nicht nur etwas für Brautpaare" - Wedding-Festival in Gadesbünden

"Nicht nur etwas für Brautpaare" - Wedding-Festival in Gadesbünden

"Nicht nur etwas für Brautpaare" - Wedding-Festival in Gadesbünden
Schlesisches Kammerorchester beeindruckt mit Stücken von Mozart

Schlesisches Kammerorchester beeindruckt mit Stücken von Mozart

Schlesisches Kammerorchester beeindruckt mit Stücken von Mozart
Ein Teil des Weltgeschehens

Ein Teil des Weltgeschehens

Ein Teil des Weltgeschehens

Kommentare