Truppmann-Ausbildung in Hoya

Elf neue Brandschützer – „alle haben mit Bravour bestanden“

+

Hoya - „Alle haben mit Bravour bestanden“, freut sich Lehrgangsleiter Detlef Kuhlmann mit den Teilnehmern der kürzlich beendeten Truppmann-Ausbildung in Hoya.

Die angehenden Feuerwehrleute aus mehreren Orten der Samtgemeinde bewältigten im Laufe des Lehrgangs ein umfangreiches Programm, das von rechtlichen Grundlagen über Löscheinsätze und technische Hilfe bis hin zu Fahrzeug- und Gerätekunde reichte. Nach dem Bestehen der praktischen und der mündlichen Prüfung starten die frisch ausgebildeten Feuerwehrleute jetzt in den aktiven Dienst bei ihrer Ortsfeuerwehr. 

Das Foto zeigt die Ausbilder (A) und ihre Schüler: (hinten, von links) Daniel Koröde (A), Florian Endres (A), Saeed Arab, Nils Trumpke (A), Jan-Luca Rippe, Detlef Kuhlmann (A), Nils Lange, Marcel Biermann (Prüfer), Tim Kuhlmann, Jan Schumacher (A), Jannik Kuhlenkamp und Alexander Tote (A) sowie davor Mario Hatesohl (A), Marion Thiermann, Natascha Meyer, Maje Brockmann, Nils Hogrefe (A), Mette Fricke, Tobias Grimmelmann (A), Xenia Weiß, Lenina Kerruish und Petra Guder (A).

as

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer

Nordkorea nach Trump-Absage weiter zu Gipfel bereit

Nordkorea nach Trump-Absage weiter zu Gipfel bereit

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

Meistgelesene Artikel

Hitziges Schützenfest in Erichshagen-Wölpe

Hitziges Schützenfest in Erichshagen-Wölpe

Mühlenfest in Eystrup: Alte Dame begrüßt 600 Gäste

Mühlenfest in Eystrup: Alte Dame begrüßt 600 Gäste

Bei Meyers gehört das Geflügel zur Familie

Bei Meyers gehört das Geflügel zur Familie

Trommler und Pfeifer läuten Scheibenschießen ein

Trommler und Pfeifer läuten Scheibenschießen ein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.