Grundsteinlegung für DGH in Hoyerhagen

„Der Neubau war die richtige Entscheidung“

Architektin Renate Schumacher schaute ganz genau hin, als Bürgermeister Henning Thorns den Metallzylinder einmauerte. - Foto: Wendt

Hoyerhagen - „Es war eine gute, richtige Entscheidung, das Dorfgemeinschaftshaus zu erweitern“, sagte Hoyerhagens Bürgermeister Henning Thorns am Donnerstag bei der Grundsteinlegung zum Erweiterungsbau am Sportplatz. Er lobte die örtlichen Vereine („Sie sind wahnsinnig aktiv“) und erinnerte an den Zustand des für die Erweiterung mittlerweile abgerissenen Teils des Dorfgemeinschaftshauses (DGH): „Das alte Ding war schrott!“

Im Beisein von Vertretern der Samtgemeindeverwaltung, der das DGH nutzenden Vereine sowie der am Bau beteiligten Unternehmen mauerte Thorns einen Metallzylinder in eine Wand des Neubaus ein. Der Inhalt: die aktuelle Ausgabe der Kreiszeitung, die Baupläne sowie ein Satz Euro-Münzen.

„Ein besonderer Dank gilt Rolf Walnsch dafür, dass wir eine Finanzspritze kriegen“, sagte Thorns. Der gelobte Bauamtsleiter hatte Fördermittel aus einem EU-Fonds für die Entwicklung des ländlichen Raums aufgetan, sodass die Gemeinde Hoyerhagen von den voraussichtlichen 850.000 Euro Baukosten nur rund 400.000 Euro selbst tragen muss. Die Bauzeit ist auf rund zehn Monate veranschlagt. - mwe

Mehr zum Thema:

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Meistgelesene Artikel

Wecholder Schule feiert 50-jähriges Bestehen

Wecholder Schule feiert 50-jähriges Bestehen

Von Null auf Zirkusakrobat an einem Vormittag

Von Null auf Zirkusakrobat an einem Vormittag

Magelsen hat die drittälteste Wehr in der Samtgemeinde

Magelsen hat die drittälteste Wehr in der Samtgemeinde

Förderverein der Hasseler Grundschule feiert buntes Fest

Förderverein der Hasseler Grundschule feiert buntes Fest

Kommentare