Markt lockt zahlreiche Besucher an / Auftritt der Flötengruppe

Zwergenweihnacht bietet vielfältiges Angebot

+
Die Mitglieder vom Bürgerverein 1. Viertel boten Feuerzangenbowle an.

Hoya - Von Marion Thiermann. Der Platz zwischen dem Kulturzentrum Martinskirche, dem Heimatmuseum und der katholischen Kirche in Hoya stand gestern Nachmittag ganz im Zeichen der traditionellen Zwergenweihnacht. Auf die zahlreichen Besucher wartete ein vielfältiges Angebot zum Schlemmen, Genießen und Stöbern. Gemütliche Sitzplätze luden im Hüttendorf, das von Fackeln beleuchtet war, zudem zum Verweilen ein.

Zu den Anbietern in den Hütten und Buden gehörten in diesem Jahr unter anderem Schüler der Oberschule Hoya, die selbst gemachte Marmeladen, Kekse und Muffins verkauften. Maike Sommerfeld bot hingegen Zwergenbärte aus Zuckerwatte an. Beim Bürgerverein 1. Viertel gab es Feuerzangenbowle direkt von der Feuerstelle. Cathrin Derboven war mit einem Stand der „Bünkemühler Hofkäserei“ vertreten und die Imkerei Morgentau hatte heißen Met, Bienenwachsprodukte und „Seelenfutter für Wintermuffel“ im Angebot.

Im Heimatmuseum konnten Interessierte sich den Film über die Zwergensage „Die Zwerge im Schlosse zu Hoya“ anschauen, der 2004 im Rittergut von Behr gedreht wurde. Hartmut Koppermann verkaufte dort zugunsten der Martinskirche Zwergentaler. Zudem goss er Nürnberger Zinnanhänger in Form von Schaukelpferden und Weihnachtsmännern. Einen Stand weiter konnten die Kinder bei Edda Bormann aus Holz, Korken, ausgedienten Glühbirnen, Zapfen und Kronkorken ihre eigene Lokomotive entwerfen und bauen.

Weitere Aussteller präsentierten ihre handgearbeiteten Werke im weihnachtlich geschmückten Kulturzentrum Martinskirche.

Für musikalische Unterhaltung während der Zwergenweihnacht sorgten die Flötengruppe Bücken sowie der Musikzug Hoya.

Natürlich stattete der Weihnachtsmann dem Markt einen Besuch ab. Nach eigenen Angaben sei er ein lieber Weihnachtsmann: „Ich habe die Rute geschreddert und Knecht Ruprecht zu Hause gelassen“. Mit seiner ruhigen, ausgeglichenen Art empfing er zahlreiche Wunschzettel von Mädchen und Jungen und teilte mit ihnen zusammen die Vorfreude auf das Fest.

Der Weihnachtsmarkt endete traditionell mit einem ökumenischen Gottesdienst in der katholischen Kirche.

Mehr zum Thema:

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Frühjahrskonzert in Diepholz

Frühjahrskonzert in Diepholz

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Löws Ruckrede: "WM-Titel ist mein Ziel"

Löws Ruckrede: "WM-Titel ist mein Ziel"

Meistgelesene Artikel

Auto überschlägt sich auf B6: Drei Menschen verletzt

Auto überschlägt sich auf B6: Drei Menschen verletzt

„Lovemobil“ in Eystrup erneut abgebrannt

„Lovemobil“ in Eystrup erneut abgebrannt

70-Jähriger in Nienburg vermisst

70-Jähriger in Nienburg vermisst

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Kommentare