Manege frei

Hasseler Grundschüler stellen ihr Zirkus-Talent in einer Galavorstellung unter Beweis

+
Zwei Tage lang studierten die Kinder Zirkusnummern ein – mit Erfolg.

Hassel - Von Regine Suling. Nebel wabert durch die Manege, eine Schülerin verschwindet in einer Zauberkiste – und die „Los Dolchos“ stecken, einer nach dem anderen, ihre Degen in die Kiste. Wenige Minuten später die Erleichterung: Die Schülerin ist lebend in die Kiste gestiegen „und lebend wieder raus“, sagte Zirkusdirektorin Gina Maatz.

Dieser kleine Nervenkitzel gehörte zum Gastspiel des Zirkus Morelli an der Grundschule Am Sudthal in Hassel, der dort mit den Schülern zwei Tage lang für die große Galavorstellung am Donnerstagabend probte. Bei dieser stellten die Jungen und Mädchen ihr frisch erworbenes Können vor Eltern, Großeltern und Geschwistern unter Beweis. Eine Meisterleistung, auch logistisch. Denn durch den Feiertag konnte das Zirkuszelt am Sportplatz erst am Dienstag aufgebaut werden. „Dabei haben viele Eltern mitgeholfen“, berichtete die kommissarische Schulleiterin Cornelia Kehlbeck-Raupach.

Alle vier Jahre findet das Zirkusprojekt in Hassel statt. So komme jedes Kind während seiner Grundschulzeit einmal in den Genuss, in der Manege zu stehen. Und das bringe ihnen viel, weiß die Schulleiterin. „Das ist eine tolle Förderung. Die Kinder trainieren alleine, aber auch im Team. Sie stehen im Rampenlicht, präsentieren sich und können sich bejubeln lassen“, erklärte Cornelia Kehlbeck-Raupach. Das Beste aber sei: „Es kann nichts daneben gehen, alle haben am Ende ein gutes Gefühl.“

Dafür sorgten in Hassel besonders Gina und Manuel Maatz, die mit ihrem Kinder-Mitmach-Zirkus landauf landab unterwegs sind, und mit den Kids binnen kürzester Zeit kurzweilige Zirkus-Nummern einstudieren. Zum Beispiel die der Tellerdreher, die ihre Teller auf langen Stangen jonglieren – und das auch gerne mal, während sie am Boden liegen. Besonderen Ehrgeiz legt auch die Artistik-Gruppe an den Tag, die starke Nummern zeigt. 

Und auch die Seiltänzerinnen offenbaren an der Hand von Gina Maatz ihr Können auf dem Drahtseil. Lustig wird es in der Manege: Zwei Clowns bringen sich ihren CD-Player mit, drehen die Musik auf und tanzen durchs Rund. „Raus mit euch, die Zirkusvorstellung soll weitergehen“, ruft Gina Maatz. Doch die Clowns tanzen einfach weiter. Da schnappt sie sich die CD – und die beiden Clowns bekommen Unterstützung von noch mehr Clowns. 

Doch die Zirkusdirektorin greift erneut ein und steckt den CD-Player schließlich in eine Mülltonne. „Ach schade, mal nachschauen, ob er noch funktioniert“, rufen sie im Chor. Das tut er – und die Clowns tanzen weiter. Als die Zirkusdirektorin erneut auftaucht, setzt sich kurzerhand ein Mädchen auf die Tonne, die Musik verstummt. „Was macht sie da?“, will Gina Maatz wissen. „Sie muss mal“, erwidern die Clowns grinsend.

Zirkus Morelli: Proben für Schüler-Gala in Hassel

 © Regine Suling
 © Regine Suling
 © Regine Suling
 © Regine Suling
 © Regine Suling
 © Regine Suling
 © Regine Suling
 © Regine Suling
 © Regine Suling
 © Regine Suling
 © Regine Suling
 © Regine Suling
 © Regine Suling
 © Regine Suling
 © Regine Suling
 © Regine Suling
 © Regine Suling
 © Regine Suling
 © Regine Suling

Lustig und abwechslungsreich, artistisch und spannend: Die Galavorstellung der Grundschul-Kids bot das alles. Das Publikum im gut besetzten Zirkuszelt spendierte reichlich Applaus. Dass das Zirkusprojekt erneut stattfinden konnte, machte der Elternverein zur Förderung der Grundschule Hassel möglich, der das Vorhaben finanziell erheblich unterstützte. 

Dieses Engagement lohnt sich, findet Cornelia Kehlbeck-Raupach. Das Zirkuspaar Morelli habe hervorragend mit den Kindern gearbeitet. „Jeder konnte sich vorher überlegen, was er gerne machen wollte.“ Das Konzept ist aufgegangen: Am Ende waren die Kinder mit ihren Leistungen zufrieden und die Zuschauer mit den zahlreichen Darbietungen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Krawalle bei Protesten gegen Rentenreform in Frankreich

Krawalle bei Protesten gegen Rentenreform in Frankreich

Weihnachtsbasar der Oberschule Dörverden

Weihnachtsbasar der Oberschule Dörverden

Bei Bahn und Metro geht fast nichts mehr in Paris

Bei Bahn und Metro geht fast nichts mehr in Paris

Schweinepest breitet sich weiter in Polen aus

Schweinepest breitet sich weiter in Polen aus

Meistgelesene Artikel

Auto überschlägt sich

Auto überschlägt sich

17-jähriger Eystruper stand bei der Festnahme „unter Schock“

17-jähriger Eystruper stand bei der Festnahme „unter Schock“

2,2 Millionen Euro für Anbau am Hoyaer Feuerwehrhaus

2,2 Millionen Euro für Anbau am Hoyaer Feuerwehrhaus

Augenzeugen sagen aus

Augenzeugen sagen aus

Kommentare