Corona-Abstrich

Linden-Apotheke Eystrup nimmt Testbetrieb auf: Ansturm bleibt jedoch noch aus

Testen aus dem Fenster heraus: Das Team der Linden-Apotheke in Eystrup knüpft an das bewährte Konzept an. archiv
+
Testen aus dem Fenster heraus: Das Team der Linden-Apotheke in Eystrup knüpft an das bewährte Konzept an. archiv

Eystrup – Die Nachfrage nach Corona-Tests ist Ende Juni so weit zurückgegangen, dass die Linden-Apotheke in Eystrup ihr diesbezügliches Angebot herunterfahren musste. Jetzt sieht die Situation jedoch wieder ganz anders aus: Der Test-Bedarf ist wieder gestiegen. Ein Grund dafür ist beispielsweise die Einführung der 3G-Regel am Arbeitsplatz. Daher hat auch Carolin Buberl, Inhaberin der Linden-Apotheke, wieder alle Kräfte mobilisiert und ihr Geschäft erneut in eine Teststelle verwandelt.

Seit gestern können sich bei ihr wieder alle Bürger mindestens einmal pro Woche kostenlos aus dem Fenster heraus testen lassen. Die Kreiszeitung hat bei ihr nachgefragt, wie es gelaufen ist.

Gestern habe das Apotheken-Team nur fünf Personen getestet. Am Nachmittag seien jedoch weitere Anmeldungen für die kommenden Tage eingegangen. „Ich hatte mit einem größeren Andrang gerechnet, aber aktuell sieht es noch sehr verhalten aus“, sagt Carolin Buberl. Möglicherweise müsse sich das Ganze erst einmal wieder herumsprechen, ist sie überzeugt. Um eine tägliche Abstrichentnahme anbieten zu können, hat die Inhaberin sicherheitshalber wieder drei zusätzliche Mitarbeiter eingestellt. Zwar sei der Ansturm aktuell noch nicht so groß, doch in Hochzeiten hätten die Linden-Apotheke gemeinsam mit dem Team des Hotel und Restaurants Parrmann aus Eystrup, welches ebenfalls eine Teststelle betrieb, bis zu 80 Personen am Tag getestet, erinnert sich Buberl. Sie hofft nun, dass wieder viele Menschen ihr Angebot in Anspruch nehmen werden. „Die Infektionszahlen sprechen für sich. Es geht mir dabei aber nicht um den Verdienst, sondern vielmehr darum, die Pandemie endlich zu bewältigen.“

Ihr Ziel war es deshalb auch, jeden Tag – außer sonntags – eine Testmöglichkeit anbieten zu können. „Das konnten wir glücklicherweise umsetzen, auch wenn an manchen Tagen vielleicht nur kleinere Zeitfenster möglich sind“, sagt sie.

Für einen Termin sollten sich Testwillige am besten über die Homepage unter www.linden-apotheke- eystrup.de anmelden. Dort seien auch die Hinweise zum Datenschutz einsehbar. Wer nicht so internetaffin ist, könne aber weiterhin telefonisch einen Termin vereinbaren. Das Testergebnis gebe es anschließend als ausgedruckte Version mit auf den Weg, es könne aber auch elektronisch zugesendet werden oder direkt mit der Corona-Warn-App sowie der Luca-App verlinkt werden.

Im Gegensatz zur Linden-Apotheke habe das Hotel und Restaurant Parrmann den Testbetrieb nicht wieder aufgenommen. „Für eine erneute Zusammenarbeit sind die technischen Voraussetzungen nicht gegeben. Denn seit dem 1. August sind wir verpflichtet, die Testergebnisse in die Corona-Warn-App einzuspeisen. An dieses Tool können wir das Parrmann-Team leider nicht anschließen“, begründet die Inhaberin.

Kontakt

Linden-Apotheke, Bahnhofstraße 32, Eystrup, 04254/ 8360, E-Mail: www.linden-apotheke-eystrup.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Testzentrum Hoya: ASB sucht Personal und plant Ausweitung der Öffnungszeiten

Testzentrum Hoya: ASB sucht Personal und plant Ausweitung der Öffnungszeiten

Testzentrum Hoya: ASB sucht Personal und plant Ausweitung der Öffnungszeiten
Weihnachtshaus Calle bleibt auch 2021 dunkel

Weihnachtshaus Calle bleibt auch 2021 dunkel

Weihnachtshaus Calle bleibt auch 2021 dunkel
Tennet plant, neues Umspannwerk in Mehringen intensiv einzugrünen

Tennet plant, neues Umspannwerk in Mehringen intensiv einzugrünen

Tennet plant, neues Umspannwerk in Mehringen intensiv einzugrünen
Corona im Landkreis Nienburg: Ab heute gelten strengere Regeln

Corona im Landkreis Nienburg: Ab heute gelten strengere Regeln

Corona im Landkreis Nienburg: Ab heute gelten strengere Regeln

Kommentare