Landfrauen erhalten Buchtipps für „gemütliche Winterabende“ / Erfolgreiche Premiere

„Die Frau mit dem roten Schal“

+
Ute Hitz und Marja Prettenhofer (von links) von der Buchhandlung Prettenhofer präsentieren Bücher.

Bücken - Einen gelungenen Abend für Bibliophile hatten die Landfrauen Hoya organisiert. Gut 70 Literaturbegeisterte hatte das Thema „Neue Bücher für gemütliche Winterabende“ jetzt ins Gasthaus Thöle gelockt. Marja Prettenhofer von der gleichnamigen Buchhandlung in Eystrup stellte dort 30 Neuerscheinungen vor.

Sie hatte alle gelesen und konnte überzeugend von den spannenden und lustigen Inhalten berichten. Ob Krimis oder Belletristik, Jugendliteratur, Kinderbücher oder Bildbände, die Bandbreite war groß. Da war für jeden etwas dabei, der Andrang am Büchertisch nach der unterhaltsamen Präsentation zeugte davon.

Zu den Tipps von Marja Prettenhofer gehörten einige Kriminalromane wie „Die Frau mit dem roten Schal“ von Michel Bussi, einem französischen Autor. Es geht um ein hoch spannendes und emotionales Spiel zwischen Schein und Wirklichkeit, um überraschende Wendungen, angesiedelt in der Normandie.

Nicht weniger spannungsgeladen ist der Psychothriller „Die stille Kammer“ von Jenny Blackhurst. Ebenfalls in die Reihe der packenden Erzählungen gehört der Spiegel-Bestseller von Paula Hawkins: „Girl on the Train“.

Historische Romane und Thriller führen den Leser in bewegende Vergangenheiten, zum Beispiel in „Das Seelenhaus“ von Hannah Kent. Die Handlung spielt im 19. Jahrhundert auf Island. In „Glück und Glas“, feiern zwei Frauen ihren 70. Geburtstag und erinnern sich an ihre Jugend.

Für einige Lacher sorgte die Buchhändlerin mit ihrem Hinweis auf „Schau mir in die Augen, Audrey“, denn sie meinte, dass da über sie geschrieben sei. Sie finde sich wieder in der Mutter von Audrey.

Für Humor und lockere Stimmung sorgte auch ihre Beschreibung von „How to be Parisien“ von vier Französinnen. Obwohl es um Lebensweisheiten gehe, handle es sich um keinen ernst zunehmenden Ratgeber, eher um eine amüsante Dokumentation der Eigenheiten der Pariserinnen. Die Vier zählen auf, was sich in ihren Kleiderschränken befindet. Zudem beschreiben sie, wie sie sich bei der Menüwahl beim ersten Date verhalten, wie sie ihre Hochzeiten, die sie offiziell gar nicht wollen, insgeheim planen, und welche französischen Wörter Touristen beherrschen sollten.

Die Premiere mit der Buchhandlung Prettenhofer überzeugte die Organisatorinnen, sodass sie die Veranstaltung wiederholen wollen.

dv

Mehr zum Thema:

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Meistgelesene Artikel

70-Jähriger in Nienburg vermisst

70-Jähriger in Nienburg vermisst

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Zugverkehr zwischen Bremen und Hannover gestört 

Zugverkehr zwischen Bremen und Hannover gestört 

Keine Leiche auf dem Grund der Weser

Keine Leiche auf dem Grund der Weser

Kommentare