Kulturzentrum am Bahnhof in Eystrup eröffnet

Nach fünf Jahren Planung und einem halben Jahr Bauzeit hat der Heimatverein Eystrup am Freitag den zum Begegnungs- und Kulturzentrum umgebauten alten Güterschuppen am Bahnhof mit einer Feierstunde eröffnet.
1 von 12
Nach fünf Jahren Planung und einem halben Jahr Bauzeit hat der Heimatverein Eystrup am Freitag den zum Begegnungs- und Kulturzentrum umgebauten alten Güterschuppen am Bahnhof mit einer Feierstunde eröffnet.
Nach fünf Jahren Planung und einem halben Jahr Bauzeit hat der Heimatverein Eystrup am Freitag den zum Begegnungs- und Kulturzentrum umgebauten alten Güterschuppen am Bahnhof mit einer Feierstunde eröffnet.
2 von 12
Nach fünf Jahren Planung und einem halben Jahr Bauzeit hat der Heimatverein Eystrup am Freitag den zum Begegnungs- und Kulturzentrum umgebauten alten Güterschuppen am Bahnhof mit einer Feierstunde eröffnet.
Nach fünf Jahren Planung und einem halben Jahr Bauzeit hat der Heimatverein Eystrup am Freitag den zum Begegnungs- und Kulturzentrum umgebauten alten Güterschuppen am Bahnhof mit einer Feierstunde eröffnet.
3 von 12
Nach fünf Jahren Planung und einem halben Jahr Bauzeit hat der Heimatverein Eystrup am Freitag den zum Begegnungs- und Kulturzentrum umgebauten alten Güterschuppen am Bahnhof mit einer Feierstunde eröffnet.
Nach fünf Jahren Planung und einem halben Jahr Bauzeit hat der Heimatverein Eystrup am Freitag den zum Begegnungs- und Kulturzentrum umgebauten alten Güterschuppen am Bahnhof mit einer Feierstunde eröffnet.
4 von 12
Nach fünf Jahren Planung und einem halben Jahr Bauzeit hat der Heimatverein Eystrup am Freitag den zum Begegnungs- und Kulturzentrum umgebauten alten Güterschuppen am Bahnhof mit einer Feierstunde eröffnet.
Nach fünf Jahren Planung und einem halben Jahr Bauzeit hat der Heimatverein Eystrup am Freitag den zum Begegnungs- und Kulturzentrum umgebauten alten Güterschuppen am Bahnhof mit einer Feierstunde eröffnet.
5 von 12
Nach fünf Jahren Planung und einem halben Jahr Bauzeit hat der Heimatverein Eystrup am Freitag den zum Begegnungs- und Kulturzentrum umgebauten alten Güterschuppen am Bahnhof mit einer Feierstunde eröffnet.
Nach fünf Jahren Planung und einem halben Jahr Bauzeit hat der Heimatverein Eystrup am Freitag den zum Begegnungs- und Kulturzentrum umgebauten alten Güterschuppen am Bahnhof mit einer Feierstunde eröffnet.
6 von 12
Nach fünf Jahren Planung und einem halben Jahr Bauzeit hat der Heimatverein Eystrup am Freitag den zum Begegnungs- und Kulturzentrum umgebauten alten Güterschuppen am Bahnhof mit einer Feierstunde eröffnet.
Nach fünf Jahren Planung und einem halben Jahr Bauzeit hat der Heimatverein Eystrup am Freitag den zum Begegnungs- und Kulturzentrum umgebauten alten Güterschuppen am Bahnhof mit einer Feierstunde eröffnet.
7 von 12
Nach fünf Jahren Planung und einem halben Jahr Bauzeit hat der Heimatverein Eystrup am Freitag den zum Begegnungs- und Kulturzentrum umgebauten alten Güterschuppen am Bahnhof mit einer Feierstunde eröffnet.
Nach fünf Jahren Planung und einem halben Jahr Bauzeit hat der Heimatverein Eystrup am Freitag den zum Begegnungs- und Kulturzentrum umgebauten alten Güterschuppen am Bahnhof mit einer Feierstunde eröffnet.
8 von 12
Nach fünf Jahren Planung und einem halben Jahr Bauzeit hat der Heimatverein Eystrup am Freitag den zum Begegnungs- und Kulturzentrum umgebauten alten Güterschuppen am Bahnhof mit einer Feierstunde eröffnet.

Nach fünf Jahren Planung und einem halben Jahr Bauzeit hat der Heimatverein Eystrup am Freitag den zum Begegnungs- und Kulturzentrum umgebauten alten Güterschuppen am Bahnhof mit einer Feierstunde eröffnet.

Der Saal fasst knapp 200 Gäste. In dem Bauwerk haben die Architekten die historische Substanz mit einigen modernen Elementen kombiniert. Fotos: Michael Wendt

Das könnte Sie auch interessieren

Fotostrecke: Eindrücke vom Nordderby-Tag

Jede Menge los am Osterdeich! Und umzu! Und in ganz Bremen! Der Tag des Nordderbys zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV war wieder einmal ein …
Fotostrecke: Eindrücke vom Nordderby-Tag

Treffen der Spielmannszüge in Klein Lessen 

Einmarsch, Essen, gut 90 Minuten Programm – und dann Party mit DJ Ingolf bis zum Abwinken: Die Marchingband Sound of Sulingen war am Sonnabend …
Treffen der Spielmannszüge in Klein Lessen 

Netzreaktionen: „Das war das tollste Kackspiel ever“

Viel Kampf, viel Krampf, wenig Klasse - das Nordderby war nicht gerade ein Fußball-Hochgenuss. Den Werder-Fans ist‘s egal, sie feiern einfach den …
Netzreaktionen: „Das war das tollste Kackspiel ever“

Kunsthandwerkermarkt in Langwedel 

Über zwei Tage erstreckt sich stets der Kunsthandwerker- und Hobbymarkt im Langwedeler Rathaus. Hier einige Eindrücke vom heutigen ersten Tag. Am …
Kunsthandwerkermarkt in Langwedel 

Meistgelesene Artikel

Stadtrat: Ärztehaus soll an die „Scharfe Ecke“

Stadtrat: Ärztehaus soll an die „Scharfe Ecke“

Heiratsboom in der Samtgemeinde Hoya erwartet

Heiratsboom in der Samtgemeinde Hoya erwartet

Auto überschlägt sich in Nienburg - drei Schwerverletzte

Auto überschlägt sich in Nienburg - drei Schwerverletzte

Nienburger Polizei stellt Ladendiebe auf frischer Tat

Nienburger Polizei stellt Ladendiebe auf frischer Tat