Keine Verletzten bei Feuer in Wald / Polizei vermutet technischen Defekt

Seat brennt im Mahler Holz vollständig aus

+
Der Wagen war trotz schnellen Eingreifens nicht mehr zu retten, die Feuerwehrleute verhinderten allerdings, dass sich der Brand auf den Wald ausbreitet.

Hassel - Keine Verletzten aber ein wirtschaftlicher Totalschaden, so lautet die Bilanz eines Brands am Mittwoch. Mit dem Stichwort „brennender Pkw“ wurde kurz vor 23 Uhr die Feuerwehr Hassel alarmiert. Im Waldgebiet (Mahler Holz) an der Bundesstraße 215 zwischen Eystrup und Hassel brannte ein Seat. Trotz kurzer Ausrückzeit der Brandschützer war schon beim Eintreffen an der Einsatzstelle klar, dass dort nichts zu retten war. Das Fahrzeug brannte vollständig aus. Die Feuerwehrleute löschten das Auto und verhinderten eine Brandausweitung auf den Wald. Die Fahrzeug-Insassen hatten sich unverletzt retten können. Hinsichtlich der Brandursache gingen die Hoyaer Polizeibeamten an der Einsatzstelle und nach weiterer Einschätzung von einem technischen Defekt aus. Ein Abschleppunternehmen entfernte das Fahrzeug aus dem Wald.

as

Mehr zum Thema:

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Ostermarkt in Brunsbrock

Ostermarkt in Brunsbrock

Meistgelesene Artikel

Bergung des Unfallzugs in Landesbergen hat begonnen

Bergung des Unfallzugs in Landesbergen hat begonnen

Drei Monate nach Unfall soll Bahnwrack abtransportiert werden

Drei Monate nach Unfall soll Bahnwrack abtransportiert werden

70-Jähriger in Nienburg vermisst

70-Jähriger in Nienburg vermisst

Keine Leiche auf dem Grund der Weser

Keine Leiche auf dem Grund der Weser

Kommentare