Dank für „Kleine Strolche“-Spender

„Ich bin Ritter“: Kinderheimprojekt erhält neues Logo

Das neue Logo.

Bücken - „Ich bin Ritter“ – das ist die Botschaft auf dem neuen Logo, mit dem die gemeinnützige Gesellschaft „Rittergut Kinderheim Kleine Strolche“ für ihr Projekt wirbt.

Unternehmen, Mitarbeiter und Privatpersonen, die es unterstützen, erhalten den Aufkleber entweder elektronisch oder analog. Wie berichtet, möchte die Gesellschaft das Rittergut in Bücken sanieren und zu einem Kinderheim mit Therapiezentrum umbauen.

„Es sollen der Bereich der Inobhutnahme für Kleinkinder weiter ausgebaut und eine Wohngruppe für Kinder eingerichtet werden“, sagt Pressesprecher Wolfgang Witt.

Im Therapiezentrum werden nach der Fertigstellung Kinder mit seelischen Verletzungen betreut.

Fünf-Euro-Spenden per SMS möglich

Zurzeit werden Spenden für die Realisierung des Projekts gesammelt – zum einen über Spendenboxen in den Landkreisen Diepholz und Nienburg, zum anderen über SMS: Fünf Euro spendet, wer eine SMS mit dem Text „Strolche“ an die Nummer 81190 sendet. „Eine weitere Möglichkeit für Unternehmen und Mitarbeiter ist die Rest-Cent-Spende“, so Witt.

Der Pressesprecher fügt hinzu: „Ein Ritter beschützt die Schwachen und setzt sich für sie ein. Als Unterstützer des Ritterguts kann jeder ein Ritter werden, der Kindern in Not schnell und nachhaltig helfen möchte.“

www.rittergut-kleine-strolche.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Amtsenthebungsverfahren - Trump: Würde gern hingehen

Amtsenthebungsverfahren - Trump: Würde gern hingehen

Teenager träumen eher von traditionellen Jobs

Teenager träumen eher von traditionellen Jobs

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

So beugen Sie dem Hexenschuss vor

So beugen Sie dem Hexenschuss vor

Meistgelesene Artikel

Audi stößt frontal mit Laster zusammen: Zwei Personen verletzt

Audi stößt frontal mit Laster zusammen: Zwei Personen verletzt

Wilfried Imgarten sagt Tschüss

Wilfried Imgarten sagt Tschüss

Uwe Roggatz geht: VGH Hoya unter neuer Führung

Uwe Roggatz geht: VGH Hoya unter neuer Führung

„Großer Schritt hin zu gesunden Gewässern“

„Großer Schritt hin zu gesunden Gewässern“

Kommentare