„Hoya ist mobil“: Veranstalter beklagen 500 Euro Schaden und werben für Rallye 2016

Rund 50 Hinweisschilder zerstört oder entwendet

+
Zahlreiche Schilder wie diese wurden mutwillig zerstört.

Hoya - Die Veranstalter der Fahrradrallye „Grafschaft Hoya ist mobil“ an Himmelfahrt beklagen Kosten, die Randalierer verursacht haben. „Einige Jugendliche mussten wieder zeigen, dass sie mehr Kraft als Verstand haben“, ärgert sich Wirtschaftsförderer und Organisator York Schmelter. Insgesamt sei an der Streckenbeschilderung in diesem Jahr ein Schaden von über 500 Euro entstanden. „Von 150 aufgestellten Schildern konnten nur noch 100 ,geborgen‘ werden.“ Zudem wurde die Beschilderung im Bereich der Stadt Hoya sowie in der Wesermarsch mutwillig zerschlagen, gestohlen und in die Felder geworfen.

Dennoch sind die Organisatoren der Rallye, die Samtgemeinde und ein Team aus Unternehmerstammtisch und Wirtschaftsförderung, zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung und blicken bereits voraus. 2016 soll die Strecke durch den Südwesten der Samtgemeinde führen. Unternehmen, Vereine und Institutionen, die eine Station stellen möchten, erhalten weitere Informationen bei York Schmelter, Telefon 04251/ 81580, E-Mail wirtschaftsfoerderung@hoya-weser.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Meistgelesene Artikel

Gosse fertig, Leitungen im Bau, Asphalt kommt

Gosse fertig, Leitungen im Bau, Asphalt kommt

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Arbeitskreis „Bürger gestalten Hoya“ strotzt vor Ideen

Arbeitskreis „Bürger gestalten Hoya“ strotzt vor Ideen

Kommentare