Familienmesse in Hoya

Hier werden Sie geholfen

Sie haben die Familienmesse gemeinsam organisiert und sind nun ganz gespannt auf die Resonanz: (von links) Ina Brendel (Koordinatorin im Familienzentrum), Heike Teichmann (Leiterin des Familienzentrums), Britta Grohs (Leiterin der Stabsstelle Bildung, Familie, Kultur und Tourismus der Samtgemeinde) und Ursula Priggen-de Riese (Leiterin des Familien-Service-Büros der Samtgemeinde). - Foto: Michael Wendt

Hoya - Von Michael Wendt. Wer beschäftigt sich schon mit Hilfsangeboten, wenn er gerade keine Hilfe benötigt? Kaum jemand. Dabei schadet es sicher nicht, die vielfältigen Unterstützungsmöglichkeiten vom Staat und von gemeinnützigen Organisationen zu kennen. Um die ganze Vielfalt der Angebote (auch für die Freizeitgestaltung) darzustellen, organisieren die Samtgemeinde und das evangelische Familienzentrum Grafschaft Hoya für Sonnabend, 22. Oktober, eine Ausstellung unter dem Titel „Rund ums Leben – eine Familienmesse für Jung und Alt“.

Frei nach dem alten Werbespruch „Hier werden Sie geholfen“ präsentieren sich von 11 bis 17 Uhr mehr als 30 Organisationen in der Aula des Schulzentrums Hoya (Auf dem Kuhkamp 1). Dazu gibt es ein Vortragsprogramm.

„Die Samtgemeinde hat in den letzten Jahren verstärkt den Fokus auf Familien gelegt. Jetzt ist die Idee zur Messe entstanden, um die Angebote gebündelt darzustellen“, sagt Britta Grohs, Leiterin der Stabsstelle Familie der Samtgemeindeverwaltung. Und Ursula Priggen-de Riese, Leiterin des Familien-Service-Büros, erklärt: „Wir wollen die Hemmschwelle reduzieren. Es fällt dem ein oder anderen auf einer Messe vielleicht leichter, sich über Hilfs- und Beratungsangebote zu informieren.“ Das Familien-Service-Büro der Samtgemeinde organisiert die Messe maßgeblich mit. Das Land unterstützt die Veranstaltung im Rahmen seines Programms „Familien in Niedersachsen“ finanziell, und so sind der Eintritt und die Vortragsangebote frei.

Die Vorträge bieten Informationen unter anderem zu den Themen Demenz, Frühförderung, Traumaberatung, Spielsucht, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung (eine detaillierte Übersicht folgt).

Heike Teichmann, die Leiterin des Familienzentrums, weiß aus Erfahrung: „Viele brauchen ein Gesicht zu einem Angebot.“ Mit der Messe wolle man zeigen, welche Angebote es gibt und was und wer konkret dahintersteckt. Gewerbliche Anbieter haben die Organisatoren nicht eingeladen. Die präsentierten Hilfs- und Beratungsmöglichkeiten sind für die Betroffenen in der Regel kostenlos.

Um die Bewirtung der Messegäste kümmert sich der Förderverein der Oberschule. Es gibt Kaffee und Kuchen, Bratwurst und Pommes. Für Kinder baut der „Spielefant“ aus Oldenburg eine Riesen-Murmelbahn auf – bei gutem Wetter auf dem Schulhof, bei Regen in der Sporthalle der Oberschule.

Und im Familienzentrum an der Rudolf-Harbig-Straße 4a, nur 200 Meter von der Aula entfernt, betreuen Erzieherinnen des Kindergartens „Arche Noah“ auf Wunsch während der Messe kostenlos die Kinder der Besucher.

„Wir sind nach der arbeitsintensiven Vorbereitung nun ganz gespannt auf die Resonanz“, sagt Britta Grohs.

Für Ursula Priggen-de Riese hat die Messe bereits jetzt einen positiven Effekt: „Die beteiligten Einrichtungen vernetzen sich auf jeden Fall.“ Allein das mache die Angebote bekannter. Denn die beste Hilfsmöglichkeit nützt nichts, wenn niemand davon weiß.

Die Aussteller 

– Alzheimer-Gesellschaft Landkreis Nienburg 

– Arbeitskreis „Brot und Salz“ in der Samtgemeinde Grafschaft Hoya 

– Beratungsstelle Wohnungs- und Existenzsicherung 

– Betreuungsverein Nienburg 

– Beratungs- und Interventionsstelle bei häuslicher Gewalt (BISS) 

– evangelisches Dorfhelferinnenwerk Niedersachsen – evangelisches Familienzentrum Grafschaft Hoya 

Fachdienste des Landkreises

– Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern 

– Elterncafé-Regionalteam Nord 

– Familienservicebüro des Landkreises 

– Kinder- und Jugendärztlicher Dienst 

– Senioren- und Pflegestützpunkt – Frühe Hilfen 

– Familienservicebüro der Samtgemeinde Grafschaft Hoya 

– Förderverein der Oberschule Hoya 

– Frauen- und Mädchenberatungsstelle bei Gewalt 

– Koordinierungsstelle „Frau und Wirtschaft“ im Landkreis Nienburg 

– Guttempler – Hospizverein „Dasein“ (Hoya) 

– Jugendzentrum „Conexxxx“ (Hoya) 

– Kindertagespflege-Personen in der Samtgemeinde 

– Kindertagesstätten in der Samtgemeinde 

– Frühe Hilfen der Lebenshilfe 

– Selbsthilfegruppe für krebskranke Frauen 

– Sozialverband Deutschland (SoVD), Ortsverband Hoya 

– Verein für Suchtkrankenhilfe 

– Volkshochschule Landkreis Nienburg

– Weserschule Hoya der Lebenshilfe Syke

– Wiedereinstiegsberatung der Agentur für Arbeit

Mehr zum Thema:

Polizei geht von Netzwerk rund um Manchester-Attentäter aus

Polizei geht von Netzwerk rund um Manchester-Attentäter aus

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Meistgelesene Artikel

Wecholder Schule feiert 50-jähriges Bestehen

Wecholder Schule feiert 50-jähriges Bestehen

Von Null auf Zirkusakrobat an einem Vormittag

Von Null auf Zirkusakrobat an einem Vormittag

Magelsen hat die drittälteste Wehr in der Samtgemeinde

Magelsen hat die drittälteste Wehr in der Samtgemeinde

Förderverein der Hasseler Grundschule feiert buntes Fest

Förderverein der Hasseler Grundschule feiert buntes Fest

Kommentare