Für den guten Zweck

„Hafensänger & Puffmusiker“: Eystruper Verein startet mit Schulranzen-Aktion

„Wir helfen“: So lautet das Motto der „Hafensänger und Puffmusiker“. Nicole Schinkel-Meyer, Christin Stegen, Miji Roth und Sarah Dumschat (von links) bilden das Kernteam, welches sich um die jährlichen Schulranzen-Aktionen des Vereins kümmert. ARCHIV
+
„Wir helfen“: So lautet das Motto der „Hafensänger und Puffmusiker“. Nicole Schinkel-Meyer, Christin Stegen, Miji Roth und Sarah Dumschat (von links) bilden das Kernteam, welches sich um die jährlichen Schulranzen-Aktionen des Vereins kümmert. ARCHIV

Eystrup – Der Startschuss für die diesjährige Schulranzen-Aktion des gemeinnützigen Vereins „Hafensänger & Puffmusiker“ aus Eystrup ist gefallen. So können auch Eltern, die staatliche Leistungen beziehen, einen Schulranzen oder -rucksack eines namhaften Herstellers für ihr Kind erhalten. Der Eigenanteil beträgt lediglich zehn Euro. Der Vereinsvorsitzende Oliver Wolf will für dieses Projekt die Spende der Ippen-Stiftung in Höhe von 3 000 Euro verwenden.

„Wir helfen“, so einfach erklärte der Verein mit dem außergewöhnlichen Namen, was er seit elf Jahren mit großem Erfolg macht. Im Fokus seiner Projekte stehen Kinder und Jugendliche und die Überzeugung von Oliver Wolf als Vereinsgründer, dass alle die gleichen Chancen und Möglichkeiten haben sollten. Ganz gleich, ob sie körperlich oder sozial benachteiligt sind.

Um dies zu erreichen, singen die „Hafensänger“ nicht. Unter dem außergewöhnlichen Namen starten sie stattdessen immer wieder neue und bewährte Aktionen. Dazu gehören die Schulranzenaktion, der Weihnachtswunschbaum in Hoya und das jährliche Benefiz-Fußballturnier für U11-Mannschaften in Wolfs Heimat Dörverden-Hülsen.

Im vergangenen Jahr musste das Fußballturnier, das bereits zum zehnten Mal ausgerichtet werden sollte, allerdings Corona-bedingt abgesagt werden. „Wenn auch unter Auflagen, so hoffen, wir, dass es in diesem Jahr am 19. Juni stattfinden kann“, sagt Vereinschef Oliver Wolf. Als „Deadline“ für die Entscheidung sei der 1. April angesetzt worden.

Entschieden wird darüber, genauso wie über alle anderen Aktionen, von den aktiven Mitgliedern – ein überschaubarer Kreis von rund 15 Personen. Für alle gilt absolute Verschwiegenheit insbesondere hinsichtlich privater Daten. Denn diese müssen Antragsteller preisgegeben. Das sei notwendig, um sicherzustellen, dass die finanzielle Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird.

Zuständig für die Bearbeitung der Anträge ist Nadine Schmidt. Die Hülsenerin hat die Aufgabe der Projektmanagerin übernommen. Sie prüft die Anträge, über die dann von den Aktiven entschieden wird. Das Besondere bei den „Hafensängern & Puffmusikern“: Sie bieten schnell und unbürokratisch individuelle Unterstützung.

Das 1000. Mitglied: Vereinschef Oliver Wolf (rechts) begrüßte Stephan Ehlert aus Dörverden bei den „Hafensängern & Puffmusikern“.

So können Familien Zuschüsse für Klassenfahrten, Schwimmkurse, Kinderzimmermöbel oder vieles andere beantragen. Eben all das, was in „normalen“ Zeiten möglich ist und bei dem schnell Ausgrenzung drohen könnte. Ein Beispiel: Eltern können das Geld für eine Klassenfahrt nicht aufbringen. In solchen Fällen springen die „Hafensänger“ ein und helfen.

„Oft wird Geld für Kleidung beantragt“, beobachtet Nadine Schmidt. Aus den Kontakten mit den Eltern weiß sie, dass es „meistens keine andere Hilfe gibt“. Die Corona-Pandemie habe nicht für mehr Anträge gesorgt, das sei immer ein auf und ab, aber vielfach höre sie, dass „das Geld nicht mehr reicht, weil infolge der Krise der 450 Euro-Job weggefallen ist“. Zugenommen hätten hingegen Anfragen hinsichtlich der Anschaffung von Computern und Druckern für das Homeschooling. Vielfach würden dabei aber auch die Schulen mit Leihgeräten aushelfen, sagt die Projektmanagerin.

Diesen Monat konnte Oliver Wolf als 1 000. Mitglied Stephan Ehlert aus Dörverden begrüßen. Die Mitglieder würden Einzelhilfen und Aktionen erst möglich machen. Dies können sowohl Privatpersonen als auch Firmen und Spender, wie die Ippen-Stiftung sein.

Weitere Informationen zum Verein sowie Mitgliedsanträge und die Antragsformulare für alle, die Hilfe benötigen, gibt es auf der Homepage der „Hafensänger & Puffmusiker“ unter www.hafensaenger-und-puffmusiker.de. Zudem haben die Mitglieder Flyer, die ein Antragsformular für die Schulranzen beinhalten, bereits an etliche Schulen und Kindergärten im Landkreis verschickt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Vermisste Person: Polizei sucht 87-jährige Elsbeth König aus Nienburg

Vermisste Person: Polizei sucht 87-jährige Elsbeth König aus Nienburg

Vermisste Person: Polizei sucht 87-jährige Elsbeth König aus Nienburg
Sechs wollen Bürgermeister werden

Sechs wollen Bürgermeister werden

Sechs wollen Bürgermeister werden
Smurfit Kappa investiert 35 Millionen Euro in Hoyaer Standort

Smurfit Kappa investiert 35 Millionen Euro in Hoyaer Standort

Smurfit Kappa investiert 35 Millionen Euro in Hoyaer Standort
Lockdown vorbei, Hund muss weg

Lockdown vorbei, Hund muss weg

Lockdown vorbei, Hund muss weg

Kommentare