Gymnasiasten aus Deutschland und Dänemark beantworten Frage gemeinsam

Was ist eigentlich Glück?

+
Die deutschen und dänischen Projektteilnehmer erklärten Schülern und Lehrern am Johann-Beckmann-Gymnasium Hoya ihre Interpretation von Glück.

Hoya - Von Max Brinkmann. Was ist eigentlich Glück? Mit dieser Frage setzten sich jetzt Schüler des Johann-Beckmann-Gymnasiums (JBG) Hoya und des dänischen Gymnasiums Middelfart gemeinsam auseinander. Die beiden Einrichtungen sind seit Mai dieses Jahres Partnerschulen.

Die Partnerschaft mit der dänischen Schule resultiert aus dem zweijährigen Comenius-Projekt, das von der EU gefördert wurde und im Juli 2015 auslief. An dem Projekt nahmen noch drei weitere Schulen aus Polen, Italien und der Türkei teil. „Wir und die Dänen haben gut harmoniert. Daher kam es zu der Partnerschaft“, erklärte Frauke Litzkuhn, Lehrerin am JBG, die das Projekt „Glück“ auf deutscher Seite zusammen mit ihrer Kollegin Nina Kleuker leitete.

Um die Frage nach dem Glück gemeinsam zu beantworten, reisten die Dänen im Alter von 16 bis 18 Jahren am Montag nach Deutschland. Bereits im September waren die Hoyaer für eine Woche in der Partnerschule in Dänemark, 100 Kilometer nördlich von Flensburg, zu Gast. Damals begannen sie bereits mit der Projektarbeit. Die Jugendlichen interviewten zum Thema verschiedene Personen und sammelten Infos, zum Beispiel im Internet. Während des Austausches kommunizierten die Mädchen und Jungen auf Englisch miteinander.

Ungewöhnlich an dem Projekt sei, dass es nicht nur den sprachlichen Aspekt behandle, sondern auch noch andere einbinde, sagte Litzkuhn. „Das Projekt ist sehr gut“, betonte ein dänischer Austauschschüler.

In der vergangenen Woche erfuhren die Schüler, wie Glück aus wissenschaftlicher Sicht funktioniert. Am Donnerstag präsentierten sie ihre Ergebnisse: Die Gruppen, bestehend aus Dänen und Deutschen, stellten jeweils ein Schaubild zum Thema Glück vor. Alle Teams hatten das Thema unterschiedlich interpretiert und zeigten verschiedene Wege auf, um glücklich zu werden. Als Abschluss formulierte jeder Schüler noch einmal seine persönliche Ansicht vom Glück. Anschließend machten sich die Dänen auf den Weg in ihre Heimat.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Württemberg-Cup in Ristedt

Württemberg-Cup in Ristedt

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Meistgelesene Artikel

Familie Willen begrüßt 1000 Besucher bei Hoffest

Familie Willen begrüßt 1000 Besucher bei Hoffest

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Arbeitskreis „Bürger gestalten Hoya“ strotzt vor Ideen

Arbeitskreis „Bürger gestalten Hoya“ strotzt vor Ideen

Kommentare