Feuerwehrwettbewerbe der Samtgemeinde Grafschaft Hoya

Drei Tage steht Gandesbergen im Zeichen der Feuerwehr

Samtgemeindebürgermeister Detlef Meyer (links), Bahnleiter Ludwig Lettmann (Zweiter von links), Ortsbrandmeister Christian Kumme (Zweiter von rechts) und Gemeindebrandmeister Carsten Meyer (rechts) mit den drei erstplatzierten Gruppen des Leistungswettbewerbs.

Gandesbergen - Von Marion Thiermann. Die Ortsfeuerwehr Gandesbergen war in diesem Jahr Gastgeber der Feuerwehrwettbewerbe der Samtgemeinde Grafschaft Hoya. Bei dem dreitägigen Leistungsvergleich begrüßte Ortsbrandmeister Christian Kumme zahlreiche Wettbewerbsgruppen und Zuschauer auf dem Platz hinter dem örtlichen Jugend- und Freizeitheim.

Erstmals wurden Wettbewerbe für die Nachwuchsfeuerwehren organisiert (wir berichteten gestern). Einen Tag später wetteiferten die 18 Ortswehren der Samtgemeinde beim Leistungsvergleich um den Pokal. Der Wettbewerb besteht seit diesem Jahr nicht mehr aus „einem dreiteiligem Löschangriff“, sondern aus den Modulen „einteiliger Löschangriff“, „Kuppeln“ und „Fahrprüfung“. Bewertet wurden die Gruppen vom Schiedsrichterteam um Ludwig Lettmann aus der Samtgemeinde Mittelweser.

Beim Löschangriff erreichten gleich 15 Wehren die vollen 100 Prozent. Beim Kuppeln blieben 17 Gruppen unter einer Minute, und bei der Fahrprüfung erreichten sechs Wehren 100 Prozent, die anderen lagen knapp darunter.

In der Gesamtwertung erreichten die Ortswehren Heesen und Hilgermissen-Ubbendorf beide 100 Prozent, Heesen holte sich mit dem besseren Zeittakt den ersten Platz. Wienbergen landete mit dem besten Zeittakt von 44,35 Sekunden wegen eines Fehlers in der Fahrprüfung auf Platz drei. Der Zeittakt errechnet sich aus den Zeiten bei den Modulen Kuppeln und B-Schlauchwechsel. Die 12 Erstplatzierten starten am 10. Juni bei den Kreiswettbewerben in Wietzen.

Ortsbrandmeister Christian Kumme (links) und Bürgermeister Karl-Heinz Stein (rechts) mit den Siegern des Alterswettbewerbs. - Fotos: Marion Thiermann

Beim Alterswettbewerb am Tag drauf, auch „alte Eimerspiele“ genannt, starteten 16 Gruppen aus der Samtgemeinde sowie fünf von befreundeten Nachbarwehren. Bewertet wurden die Wettbewerbsgruppen von einem Schiedsrichterteam um Bahnleiter Karsten Meyer aus der Samtgemeinde Marklohe.

Es galt, aus einer Wasserentnahmestelle mehrere Schlauchleitungen zu verlegen. Auch stand ein Schlauchwechsel des Angriffstrupps an. Zusätzliche Punkte konnten die Teams mit dem Gesamtalter der Gruppe sammeln – ein höheres Alter bedeutete mehr Punkte.

Der Wanderpokal ging an die Ortswehr Eystrup. Die Plätze zwei und drei holten sich Hassel und Gandesbergen 1.

Bei den Siegerehrungen beider Wettbewerbe gab es für alle Gruppen Urkunden und Mettwürste.

Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya

Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion T hiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Th iermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thi ermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thie rmann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thier mann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thierm ann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Feuerwehr-Wettbewerbe der Grafschaft Hoya
Der Leistungsvergleich in Gandesbergen dauerte drei Tage. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thierma nn

Ortsbrandmeister Christian Kumme bedankte sich bei allen Helfern und Unterstützern. Die Feuerwehr Gandesbergen hatte die Verpflegung an allen drei Tagen mit Getränken und Speisen in Eigenregie geleistet. Ein weiterer Dank ging an die Wettbewerbsgruppen und Gäste, auch aus der Politik, sowie an die Johanniter-Unfallhilfe aus Hoya und Landesbergen, die an allen drei Tagen in Bereitschaft vor Ort war.

Bürgermeister Karl-Heinz Stein lobte die gelungene Veranstaltung: „Für die kleinste Gemeinde der Samtgemeinde Hoya waren das Großkampftage. Da sieht man den Zusammenhalt der Bürger.“ Ordnungsamtsleiter Uwe Back fügte hinzu, dass die Wettbewerbe top gelaufen sind: „Das ist nur mit einem guten Team zu schaffen.“ 

Leistungswettbewerb

1. Heesen, 100 % (Zeittakt: 55,5 Sekunden)

2. Hilgermissen-Ubbendorf, 100 % (58,7)

3. Wienbergen, 99,85 % (44,4)

4. Gandesbergen 1, 99,85 % (47,2)

5. Hämelhausen, 99,82 % (55,7)

6. Helzendorf-Nordholz, 99,82 % (55,9)

7. Wechold, 99,82 % (58,2)

8. Schweringen, 99,82 % (68,0)

9. Magelsen, 99,72 % (58,2)

10. Mehringen, 99,67 % (58,0)

11. Warpe-Windhorst, 99,67 % (64,6)

12. Eystrup, 99,55 % (66,0)

13. Duddenhausen, 99,50 % (63,6)

14. Bücken, 99,46 % (62,0)

15. Gandesbergen 2, 99,16 % (52,8)

16. Hoyerhagen, 98,83 % (61,5)

17. Hassel, 98,62 % (64,3)

18. Hoya, 97,03 % (53,2)

19. Eitzendorf, 58,83 % (78,7)

Alterwettbewerb

1. Eystrup (459,87 Punkte)

2. Hassel (453,80)

3. Gandesbergen 1 (449,88)

4. Wechold (445,78)

5. Heesen (440,16

6. Dörverden (439,98)

7. Hilgerm.-Ubbendorf (439,05)

8. Duddenhausen (438,03)

9. Bücken (435,50)

10. Barme 2 (434,59)

11. Wienbergen (434,02)

12. Barme 1 (429,96)

13. Helzendorf-Nordholz (427,50) 14. Haßbergen (425,65)

15. Westen (421,09)

16. Hämelhausen (417,78)

17. Magelsen (414,78)

18. Schweringen (414,44)

19. Gandesbergen 2 (405,47)

20. Hoya (392,99)

21. Hoyerhagen (386,31)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zahl der Toten bei Bränden in Kalifornien steigt

Zahl der Toten bei Bränden in Kalifornien steigt

Frau stirbt bei Protest gegen hohe Spritpreise in Frankreich

Frau stirbt bei Protest gegen hohe Spritpreise in Frankreich

Tijuana bereitet sich auf Ankunft weiterer Migranten vor

Tijuana bereitet sich auf Ankunft weiterer Migranten vor

Fotostrecke: Training in der Mini-Gruppe

Fotostrecke: Training in der Mini-Gruppe

Meistgelesene Artikel

Große Militärübung „Joint Cooperation“ simuliert Zugunglück in Hoya

Große Militärübung „Joint Cooperation“ simuliert Zugunglück in Hoya

Unbekannter gibt Hinweis auf Fundort der Leiche von Elke Kerll

Unbekannter gibt Hinweis auf Fundort der Leiche von Elke Kerll

Lack im Futter: Puten aus Landkreis Nienburg belastet

Lack im Futter: Puten aus Landkreis Nienburg belastet

Süßigkeiten für fleißige „Matten-Sänger“

Süßigkeiten für fleißige „Matten-Sänger“

Kommentare