Hoyerhagen lädt zum Mühlenfest ein

Großes Tohuwabohu zum 150. Geburtstag

Die Mühle wurde vor 150 Jahren gebaut. - Foto: Michael Wendt

Hoyerhagen - Vor 150 Jahren wurde die Windmühle in Hoyerhagen gebaut – Grund genug für die Gemeinde, in diesem Jahr ein Mühlenfest auszurichten. Es beginnt am Sonntag, 19. Juni, um 10 Uhr mit einem Zeltgottesdienst an der Mühle (Dorfstraße 64). Anschließend spielen die Hilgermisser Kolkmusikanten und der örtliche Spielmannszug.

Die „Mobilen Veteranen Mitte Niedersachsen“ organisieren für Sonntag ein Oldtimertreffen, und im Anbau der Mühle findet erstmalig eine Austellung rund um die Mühle und dem Leben auf dem Lande statt. Zudem gibt es ein buntes Rahmenprogramm. Die örtlichen Vereine bewirten die Gäste.

Die Hoyerhäger Mühle wurde 1866 als dreigeschossiger Galerieholländer im Auftrag von Heinrich zum Hingst vom Mühlenbauer Fahlenkamp aus Bruchhausen erbaut. 1893 wurde sie an Heinrich Heitmann verkauft. Nach dessen Tod führte seine Schwiegertochter Martha den Betrieb weiter, später ihr Sohn Horst. 1972 wurde die Mühle an die benachbarte Genossenschaft verpachtet, 1994 stillgelegt.

Die erste Restaurierung erfolgte 1983, 2001 wurde ein Sturmschaden am Kopf behoben und 2014 die Galerie erneuert, die seitdem wieder begehbar ist. Bis heute befindet sich die Mühle im Besitz der Familie Heitmann.

Die Mühle ist neben dem Memser Weißen Bestandteil des Hoyerhäger Wappens.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

SV Sandhausen löst Holstein Kiel als Tabellenführer ab

SV Sandhausen löst Holstein Kiel als Tabellenführer ab

Mutmaßlicher Todesschütze von Villingendorf gefasst

Mutmaßlicher Todesschütze von Villingendorf gefasst

Diese fünf Snacks verbrennen Ihr Fett einfach zwischendurch

Diese fünf Snacks verbrennen Ihr Fett einfach zwischendurch

Waldjugendspiele im Verdener Stadtwald

Waldjugendspiele im Verdener Stadtwald

Meistgelesene Artikel

Herbstmarkt in Hoya: So bunt wie die Jahreszeit

Herbstmarkt in Hoya: So bunt wie die Jahreszeit

Katharinenmarkt begeistert Organisatoren und Besucher

Katharinenmarkt begeistert Organisatoren und Besucher

Nienburger Kino: Neuer Standort steht fest

Nienburger Kino: Neuer Standort steht fest

„Nazi-Glocke“: Das letzte Geläut in Schweringen?

„Nazi-Glocke“: Das letzte Geläut in Schweringen?

Kommentare