Es geht bei Parrmann weiter

Eystruper Traditionshaus mit 135-jähriger Geschichte hat neue Eigentümer

+
Ein Gemälde von der Gaststätte Parrmann zeigt, wie sie einst einmal aussah. Die Geschichte des Betriebs reicht bis ins Jahr 1884 zurück. 

Eystrup - Von Uwe Campe. Nachdem sie bereits seit geraumer Zeit Inhaber (Pächter) des Gasthauses Parrmann waren, sind Marko Werth und seine Ehefrau Mandy Lohmann-Werth seit dem 1. März nun auch Eigentümer des traditionsreichen Gastronomiebetriebs an der Eystruper Bahnhofstraße.

„Jetzt war für uns der richtige Zeitpunkt dafür“, sagt Mandy Lohmann-Werth. Für das Ehepaar aus Hülsen, Kreis Verden, Anlass genug, um zu einem Empfang einzuladen, zu dem sie gemeinsam mit ihren Kindern Ladina und Luka sowie dem gesamten Team zahlreiche einheimische und auswärtige Gäste – unter ihnen Abordnungen der örtlichen Vereine und der Feuerwehr, Kommunalpolitiker, Geschäftspartner und Freunde – begrüßen konnten.

Bereits in ihrer Einladung hatten die neuen Eigentümer deutlich gemacht, stolz darauf zu sein, das Haus zukünftig in Eigenregie weiterführen zu können und damit gleichzeitig zu dessen weiteren Erhalt beizutragen – in Zeiten allgemeinen Gaststättensterbens sei das längst keine Selbstverständlichkeit.

Einst als Koch in Gasthaus gestartet

Marko Werth hatte dort einst als Koch bekommen zu arbeiten. In seiner Begrüßungsansprache betonte er, wir sehr er sich freue, dem Wunsch vieler Menschen in Eystrup und Umgebung nach Aufrechterhaltung des Betriebs nachkommen zu können, und dankte allen, die, in welcher Form auch immer, daran mitgewirkt hatten.

Neben Familie und Team galt sein ausdrücklicher Dank aber der langjährigen Eigentümerin Liselotte Parrmann, die die Fortführung überhaupt erst möglich gemacht habe. Sie hat sich zum Jahresbeginn komplett aus dem Geschäft zurückgezogen und genießt nun ihren Ruhestand. Ganz nach dem Motto „Gut essen – Gut trinken – Gut feiern“ soll bei Parrmann weiterhin ein breites Angebot von Hotelbetrieb über Gastronomie bis hin zu Veranstaltungen unterschiedlichster Art bereitgehalten werden.

Das Ehepaar Werth führt nun das Gasthaus.

Anschließend erinnerte sich Mitarbeiterin Uschi Hafe auf humorvolle Weise an einige herausragende Momente ihres immerhin schon 34-jährigen Berufslebens im Haus Parrmann. Sicherlich ganz im Sinne des gesamten Mitarbeiterteams brachte sie ihre Freude zum Ausdruck, dass es weitergehe, womit nicht zuletzt auch wichtige Arbeitsplätze erhalten blieben.

Detlef Meyer, Bürgermeister der Samtgemeinde, überbrachte nicht nur die besten Wünsche der Kommune und der Kollegen, sondern hielt als Präsente unter anderem einen Kinogutschein sowie eine der wenigen noch erhältlichen Eystrup-Chroniken aus dem Jahr 1995 bereit, in der sich unter anderem eine ausführliche Darstellung der örtlichen Gaststätten und Hotels befindet. In diesem Zusammenhang unterstrich er die besondere Bedeutung von Gasthäusern als zentralen Ort für Begegnung, Kommunikation und Kontakte. Gerade mit Blick auf die hohe Wertigkeit für das örtliche Zusammenleben sollte nach seinen Worten eigentlich jede Gemeinde über mindestens eine solche Einrichtung verfügen. Da sich in den vergangenen Jahren aber leider eine eher gegenteilige Entwicklung vollzogen habe, freue er sich umso mehr über den Erhalt des Hauses Parrmann, zu dem er einen ganz persönlichen Bezug habe, denn dort habe er vor Jahren seine eigene Hochzeit gefeiert.

Bevor die Besucher kulinarisch verwöhnt wurden, hatten diese noch Gelegenheit, sich an den mit zahlreichen Bildern, Dokumenten, Urkunden und Zeitungsausschnitten geschmückten Stellwänden über die 135-jährige Geschichte dieses Eystruper „Urgesteins“ zu informieren, das sich davon alleinmehr als 100 Jahre durchgehend im Eigentum der Familie Parrmann befunden hat.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Baerbock und Habeck erneut an die Spitze der Grünen gewählt

Baerbock und Habeck erneut an die Spitze der Grünen gewählt

Jugendliche gestalten Volkstrauertag in Verden

Jugendliche gestalten Volkstrauertag in Verden

Meistgelesene Artikel

B 215 in Hassel fünf Tage lang voll gesperrt

B 215 in Hassel fünf Tage lang voll gesperrt

Voraussichtlicher Baubeginn: Sommer 2020

Voraussichtlicher Baubeginn: Sommer 2020

Schwerer Unfall in Lemke: Pkw kracht in Transporter

Schwerer Unfall in Lemke: Pkw kracht in Transporter

Verkehrssicherheitswoche von Polizei und Landkreis: Mit Tempo 106 durch Eystrup

Verkehrssicherheitswoche von Polizei und Landkreis: Mit Tempo 106 durch Eystrup

Kommentare