Sommerfest am 12. August

„Full House Band“ sorgt für vollen Schuppen

+
Ein voller Erfolg soll das diesjährige Sommerfest des Heimatvereins werden, das Horst Müller-Kuntzer (von links), Bernd Hill und Horst Wyss während eines Pressegesprächs im historischen Eystruper Güterschuppen ankündigten.

Eystrup - Von Horst Friedrichs. Dass ihr Name hält, was er verspricht, steht schon jetzt so gut wie fest: „Full House“ heißt die Band, und für ein volles Haus ist sie ein Garant – nämlich im Güterschuppen des Eystruper Heimatvereins. Dort tritt sie am Samstag, 12. August, auf. Ab 20 Uhr lädt der Verein an dem Tag zum Sommerfest im stimmungsvollen Ambiente am Bahnhof.

Drinnen, im Güterschuppen, steigt wie schon im vergangenen Jahr der musikalische Teil. Den Hauptpart bestreitet die „Full House Band“ und wartet auf vielfachen Wunsch mit „Special Guest“ auf – kein geringerer als die Kultband „The Whities“. Draußen serviert der TSV Eystrup wieder Getränke von Bier bis Brause und Schmackhaftes von Bratwurst bis Burger.

Eigentlich hatte es vergangenes Jahr ihr letzter Auftritt sein sollen, aber die „Whities“ haben sich noch einmal breitschlagen lassen. Nicht ohne Grund, denn das Sommerfest 2016 war ein derartiger Riesenerfolg, dass es förmlich nach einer Neuauflage schrie – natürlich wieder mit „Full House Band“ im Hauptprogramm.

Der Heimatverein war sofort bereit, eine Wiederholung des Sommerfests auf die Beine zu stellen. Und die Stimmen, die unbedingt auch wieder die „Whities“ hören möchten, wollten nicht nur nicht verstummen, sondern wurden immer lauter. „Da konnten wir einfach nicht ,Nein‘ sagen“, erklärt Bernd Hill (Hassel), der in beiden Bands Schlagzeug spielt.

In einem Pressegespräch im Eystruper Güterschuppen stellte Bernd Hill jetzt gemeinsam mit Horst Müller-Kuntzer und Horst Wyss, beide vom Eystruper Heimatverein, das Programm für das diesjährige Sommerfest vor.

Die „Full House Band“ spielt nicht zum ersten Mal im Eystruper Güterschuppen.

Noch besser als im vergangenen Jahr soll dieses Mal der Sound werden, denn die „Full House Band“ hat eine neue, hochwertige Anlage gekauft. Ihr Repertoire aus Rock, Pop und Oldies – von den Beatles-Songs der 60er-Jahre bis hin zu aktuellen Hits – wird dadurch mit erstklassiger Tonqualität glänzen.

Das gilt natürlich auch für die Auswahl der Stücke, die die „Whities“ aus ihrer aktiven Zeit von 1964 bis 1974 präsentieren werden. Die vorherige Verstärkeranlage der „Full House Band“ wird in diesem Jahr für die Übertragung des Bühnen-Tons – bei gutem Wetter – nach draußen, auf den Platz vor dem Güterschuppen, verwendet. Dafür, dass alles bestens aufeinander abgestimmt wird, sorgt ein Soundmixer.

Die „Full House Band“ gibt es seit sieben Jahren. „Wir machen Musik als Hobby“, erklärt Bernd Hill. „Und beide Bands ergänzen sich insofern als einige ,Whities‘-Musiker gleichzeitig Mitglieder bei ,Full House Band‘ sind.“

Der Vorverkauf hat begonnen, Karten für das Sommerfest gibt es ab sofort in Koopmanns Laden, Bahnhofstraße 20, und bei der Volksbank Eystrup, Bahnhofstraße 11.

Im Vorverkauf kostet das Ticket 10 Euro, an der Abendkasse 12 Euro. Kartenreservierungen nimmt Horst Wyss unter Telefon 04254/769 entgegen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Sommerfest der SPD in Verden 

Sommerfest der SPD in Verden 

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Zeremonie für Friedens-Buddha in Bremen

Zeremonie für Friedens-Buddha in Bremen

Meistgelesene Artikel

Gandesbergen holt sich den „Stadt-Nienburg-Pokal“

Gandesbergen holt sich den „Stadt-Nienburg-Pokal“

Noch drei Wochen Zeit

Noch drei Wochen Zeit

59-Jähriger erleidet bei Feuer schwere Verletzungen

59-Jähriger erleidet bei Feuer schwere Verletzungen

Kommentare