„Für ein so kleines Dorf sehr ungewöhnlich“ / Dank Filtertechnik rückstandsfrei

Seit 80 Jahren versorgt sich Calle selbst mit Wasser

+
Der Filter im Wasserwerk Calle.

Calle - Von Max Brinkmann. Calle blickt in diesem Jahr auf das 80-jährige Bestehen seines Wasserwerks. 1935 entsprang aus der Not heraus die Idee, in dem kleinen Ort eine eigene Wasserversorgung zu errichten. Von der damaligen Anlage ist allerdings nur noch das Gebäude übrig.

Doch von vorne: Bis 1935 mussten die Bauern in Calle einen weiten Weg auf sich nehmen, um Wasser für ihr Vieh zu besorgen. Auf die Dauer war ihnen das zu anstrengend, zudem war das Wasser von schlechter Qualität. Daher gründeten die Einwohner den Wasserbeschaffungsverband Calle und unternahmen zwei Bohrungen. Die zweite war erfolgreich. 1935 fingen die Bürger an, die Wasserleitungen zu legen und das Werk zu bauen, das zwei Jahre später in Betrieb ging.

„Am Anfang gab es mit dem Bau einige Schwierigkeiten, aber dann konnten alle Haushalte versorgt werden“, erzählt der heutige Verbandsvorsteher Klaus Friedrich. „Ein eigenes Wasserwerk für so ein kleines Dorf wie Calle ist schon sehr ungewöhnlich.“ Friedrich arbeitet wie alle im Verband ehrenamtlich.

Das Wasserwerk unterliegt den selben Auflagen wie die großen Werke, zum Beispiel das in Hoya. Deswegen musste der Verein Ende 2011 für 45000 Euro einen Filter einbauen, weil ein Spritzmittelrückstand im Wasser entdeckt worden war. Der Filter ist seit Ende 2014 in Betrieb. „Seitdem ist das Wasser absolut sauber“, sagt Friedrich. Heute versorgt das Caller Werk rund 60 Haushalte. Im Jahr pumpt es circa 25000 Kubikmeter Wasser.

max

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

"Cumhuriyet"-Prozess in Istanbul hat begonnen

"Cumhuriyet"-Prozess in Istanbul hat begonnen

Sommerpicknick in Asendorf

Sommerpicknick in Asendorf

Meistgelesene Artikel

Gosse fertig, Leitungen im Bau, Asphalt kommt

Gosse fertig, Leitungen im Bau, Asphalt kommt

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Nur fünf Wochen nach Knie-Operation leitet Herbert Nordbrock wieder seine Übungsgruppe

Nur fünf Wochen nach Knie-Operation leitet Herbert Nordbrock wieder seine Übungsgruppe

Kommentare