Frank Jester – ein eiskalter Hund

Frank Jester – ein eiskalter Hund

+
Frank Jester – ein eiskalter Hund

Da wurde einem schon beim Zuschauen kalt: Der Arzt und Autor Frank Jester aus Wechold joggte heute nur mit Badehose bekleidet durch den Schnee, nachdem er ein Bad im Alveser See in Eitzendorf genommen hatte. Rund vier Minuten hielt er es im vier Grad kalten Wasser aus, nachdem er mit einer Axt die gut sieben Zentimeter dicke Eisschicht durchbrochen hatte.

Da wurde einem schon beim Zuschauen kalt: Der Arzt und Autor Frank Jester aus Wechold joggte heute nur mit Badehose bekleidet durch den Schnee, nachdem er ein Bad im Alveser See in Eitzendorf genommen hatte. „Das mache ich eigentlich jeden Winter einmal“, erklärte Jester. Ein Eisbad stärke die Abwehrkräfte, fördere die Durchblutung und somit auch den Kreislauf. „Jetzt fühl ich mich gleich ein Jahr jünger!“, sagte Jester. Die Methode des Eisbadens wendete schon Pfarrer Sebastian Kneipp an, der im 19. Jahrhundert die Kneipp-Kuren entwickelte. Buchautor Jester nutzte das gestrige Eisbaden auch, um Werbefotos für seine Bücher und DVDs zu machen.

mtm/Foto: Marion Thiermann

www.frank-jester-shop.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Trumps Nahost-Plan: "Deal" oder "Betrug" des Jahrhunderts?

Trumps Nahost-Plan: "Deal" oder "Betrug" des Jahrhunderts?

Wehrbeauftragter: Bundeswehr-Modernisierung kommt kaum voran

Wehrbeauftragter: Bundeswehr-Modernisierung kommt kaum voran

Tanzen: Bundesliga-Turniere in Nienburg

Tanzen: Bundesliga-Turniere in Nienburg

SEK-Einsätze in NRW: Sechs Festnahmen in der Rockerszene

SEK-Einsätze in NRW: Sechs Festnahmen in der Rockerszene

Meistgelesene Artikel

Notfall in Balge: Müll spontan entladen 

Notfall in Balge: Müll spontan entladen 

Leese: "Bankräuber" gesucht

Leese: "Bankräuber" gesucht

Nienburg erinnert an Befreiung von Auschwitz vor 75 Jahren

Nienburg erinnert an Befreiung von Auschwitz vor 75 Jahren

Rat glaubt nicht an Solidaritätsgedanken

Rat glaubt nicht an Solidaritätsgedanken

Kommentare