Szenario in Hohenholz entpuppt sich als Alarmübung

Feuerwehr probt den Ernstfall

Ein Lüfter entzieht dem Gebäude den Rauch, damit die Einsatzkräfte bessere Sicht haben und die vermissten Personen retten können. Foto: Marion Thiermann

Hohenholz – Das Obergeschoss eines Zweifamilienhauses brennt, Personen werden vermisst, das Untergeschoss ist verqualmt, wodurch einer weiteren Person auf dem Balkon der Fluchtweg versperrt wird. Dieses täuschend echte Szenario spielte sich jetzt im Hämelhauser Ortsteil Hohenholz ab. Es handelte sich jedoch zum Glück nicht um einen Ernstfall, sondern um eine Alarmübung, die Hämelhausens Ortsbrandmeister Sebastian Rehmstedt ausgearbeitet hatte. Ziel war es, eine Brandbekämpfung mit gleichzeitiger Menschenrettung zu üben.

Um 16.36 Uhr wurden die Wehren Hämelhausen und Eystrup zu dem leer stehenden Haus in Hohenholz an der Dorfstraße alarmiert, das die Besitzer für die Übung zur Verfügung gestellt hatten. Unter der Einsatzleitung vom stellvertretenden Ortsbrandmeister Dirk Ohlmeier bauten die Frauen und Männer eine Wasserversorgung auf und bekämpften das Feuer mit drei Strahlrohren von außen, um das brennende Obergeschoss zu löschen.

Zeitgleich suchten Atemschutzgeräteträger die durch den Einsatz einer Nebelmaschine verrauchte untere Wohnung ab, um die dort versteckten Personen in Form von lebensgroßen Puppen zu suchen und mit Tragen aus dem Gebäude zu schaffen. Zudem mussten die Einsatzkräfte eine weitere Person mithilfe einer Steckleiter vom rückwärtigen Balkon retten sowie die Straße für die Fahrzeuge und Schlauchleitungen absperren. Wie bei einem echten Wohnungsbrand kam auch ein Lüfter zum Einsatz, um das Gebäude zu entrauchen.

Nach einer Stunde waren der Brandeinsatz und die Menschenrettung mit den Nacharbeiten erledigt.  mtm

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Ideenloser BVB verliert bei Inter Mailand

Ideenloser BVB verliert bei Inter Mailand

Trump: Türkei verkündet dauerhafte Waffenruhe in Nordsyrien

Trump: Türkei verkündet dauerhafte Waffenruhe in Nordsyrien

Fotostrecke: „Ischa Werder“ auf dem Freimarkt

Fotostrecke: „Ischa Werder“ auf dem Freimarkt

Schnuffi - verzweifelt gesucht

Schnuffi - verzweifelt gesucht

Meistgelesene Artikel

Dritter Suppentag in Hassel verzeichnet Besucherrekord

Dritter Suppentag in Hassel verzeichnet Besucherrekord

Ruderverein Hoya weiht Terrasse ein und schickt drei neue Boote auf Jungfernfahrt

Ruderverein Hoya weiht Terrasse ein und schickt drei neue Boote auf Jungfernfahrt

Kreisel an Verdener Landstraße: Neue Verkehrsführung deutlich erkennbar 

Kreisel an Verdener Landstraße: Neue Verkehrsführung deutlich erkennbar 

Nienburg: Schulbus stößt mit Auto zusammen

Nienburg: Schulbus stößt mit Auto zusammen

Kommentare