Feuerwehr erneut in Stolper Straße

Gedenken an das Opfer und Nachlöscharbeiten in Eystrup

+
Vor dem Haus, in dem am Montag eine 22-Jährige starb, haben Unbekannte Blumen abgelegt.

Eystrup - Die Feuerwehr Eystrup wurde heute gegen 10 Uhr erneut mit Sirenen in die Stolper Straße gerufen. Kämpften in der Nacht von Sonntag auf Montag 150 Einsatzkräfte gegen die Flammen, so galt es gestern, Nachlöscharbeiten durchzuführen. Bedingt durch den Wind flackerte Restglut wieder auf. Mit einem C-Rohr gingen die Eystruper schnell gegen die Glutnester vor. Vor dem Haus hatten derweil Unbekannte als Zeichen ihrer Anteilnahme Blumen niedergelegt und ein Grablicht aufgestellt. Bei dem verheerenden Brand Montagnacht war eine 22-Jährige gestorben.

as

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

70-Jähriger in Nienburg vermisst

70-Jähriger in Nienburg vermisst

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Zugverkehr zwischen Bremen und Hannover gestört 

Zugverkehr zwischen Bremen und Hannover gestört 

Keine Leiche auf dem Grund der Weser

Keine Leiche auf dem Grund der Weser

Kommentare