Markt lockt Besucher an / IG Senffabrik Leman bekommt alte Uhr gespendet

Eystrup feiert den Frühling

Auf dem Eystruper Frühlingsmarkt war gestern einiges los.

Eystrup - Von Marion Thiermann. Bei bestem Wetter ging gestern der Frühlingsmarkt in Eystrup über die Bühne. Entlang der Bahnhofstraße und auf dem Marktplatz wurde den zahlreichen Besuchern ein vielfältiges Angebot präsentiert, das die Initiative Eystrup organisiert hatte.

Los ging es bereits am Vormittag mit dem vom Naturfrei-badverein organisierten Flohmarkt. Einige Beschicker harrten bis zum Nachmittag aus und priesen ihre Waren an. Die Geschäfte entlang der Bahnhofstraße waren während des verkaufsoffenen Sonntags gut besucht.

Auf der Marktmeile standen hingegen einige Vereine, die sich und ihre Arbeit präsentierten. Der Förderverein der Gretel-Bergmann-Grundschule bot zum Beispiel eine Tombola mit mehr als hundert Preisen an. Der Deutsche Amateur-Radio-Club (DARC) Grafschaft Hoya/17 vom Bundesverband für Amateurfunker war ein Anlaufpunkt für Funkinteressierte. Dietrich Schröder, einer der 35 Mitglieder, zeigte sein selbstgebautes Funkgerät mcHF.

Mit verschiedenen Aktionen, Getränken und Kuchen beteiligte sich die Feuerwehr Eystrup am Frühlingsmarkt, dessen Jugend Insektenhotels verkaufte.

Auf dem Parkplatz der Firma Scheidler-Pferdepflege fand ein Reiterflohmarkt statt. Zudem stand dort ein Zelt, in dem die Mitglieder der Gruppe „Mittelweser-Country-Line-Dance“ Tänze zur Countrymusik des Songduos „David&Heart“ aus Bad Lauterberg zeigten.

Die Kreissparkasse Nienburg verteilte Stiefmütterchen als Frühlingsgrüße und bot einen Maltisch für Kinder an, an dem Mädchen und Jungen auch Buttons gestalten konnten. Die Kids konnten sich aber auch in einem Kinderkarussell vergnügen oder ihren Mut beim Bungejumping beweisen.

Frühlingsmarkt in Eystrup

Die Interessengemeinschaft (IG) Industriedenkmal Senffabrik Leman hatte nicht nur die große Dampfmaschine in Betrieb und das Dampfcafé geöffnet, sie bekam beim Frühlingsmarkt auch unerwartet eine Spende überreicht: Manfred Röhrig aus Hoya übergab den Mitgliedern eine über hundert Jahre alte Uhr seiner Mutter, ein damaliges Werbegeschenk der Senffabrik Leman zur Verlobung. Diese steht nun im Regal zwischen einem Senfeimer aus den 30er-Jahren und einem alten Werbeschild der Senffabrik. „Hier ist sie am besten aufgehoben“, sagte der 79-Jährige, der die Uhr zuvor gereinigt und restauriert hatte, nachdem sie im Zweiten Weltkrieg aus dem Küchenregal gefallen und das Glas gesprungen war.

Im benachbarten Güterschuppen des Heimatvereins Eystrup konnte man eine Kunstausstellung mit Ölgemälden der Eystruperin Annelore Graue begutachten und sich mit Getränken und Butterkuchen stärken.

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Grundschule Hoya als sportfreundlich ausgezeichnet

Grundschule Hoya als sportfreundlich ausgezeichnet

70-Jähriger in Nienburg vermisst

70-Jähriger in Nienburg vermisst

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Zugverkehr zwischen Bremen und Hannover gestört 

Zugverkehr zwischen Bremen und Hannover gestört 

Kommentare