Wettbewerb kommt an

Feuerwehr-Nachwuchs: Erste Plätze gehen an Hoya und Hilgermissen

+
Der stellvertretende Samtgemeinde-Jugendwart Erik Meyer (links), Samtgemeinde-Jugendwartin Jasmin Eschenhorst (Zweite von rechts) und der Ortsbrandmeister von Gandesbergen, Christian Kumme (rechts), mit den Mitgliedern der drei erstplatzierten Teams der Kinderwehr- und Jugendfeuerwehr-Wettbewerbe: Kinderfeuerwehren Hoya 3, Eystrup 1 und Eystrup 2 sowie Jugendwehren Hilgermissen, Bücken und Umgebung sowie Eystrup und Umgebung.

Gandesbergen - Von Marion Thiermann. Im Rahmen der jährlichen Samtgemeinde-Wettbewerbe der Feuerwehren in der Grafschaft Hoya hatte die ausrichtende Ortswehr Gandesbergen erstmalig auch einen Leistungsvergleich für die vier Kinderfeuerwehren und einen für die vier Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde organisiert.

Bis zum Jahr 2012, also vor der Fusion der Samtgemeinden Hoya und Eystrup, hatten die Jugendfeuerwehren der jeweiligen Samtgemeinde in der Pause der Leistungswettbewerbe der Feuerwehren etwas vorgeführt oder auch mal gegen das Samtgemeindekommando gekuppelt. Danach schliefen die Aktionen ein. Zur Freude der Organisatoren fanden die neu ins Leben gerufenen Extra-Wettbewerbe für den Nachwuchs am Wochenende eine sehr gute Resonanz.

Ein Hindernis bei den Wettbewerben war der „Kriechtunnel“.

Von den vier Kinderfeuerwehren, die sich spielerisch im „Wikingerkegeln“ maßen, gingen acht Gruppen, jeweils bestehend aus sechs Teilnehmern, an den Start. Innerhalb von zehn Minuten mussten sie fünf Holzblöcke des Gegnerteams mit Wurfhölzern umwerfen. Dann zielten sie auf den „König“. Den Wettbewerb entschied im Finalspiel das Team Hoya 3 gegen Eystrup 1 für sich. Bei der Siegerehrung erhielten alle Teilnehmer Sachpreise und Urkunden. Die Gewinner bekamen einen Wanderpokal.

Die vier Jugendfeuerwehren nutzten die Wettbewerbe als Generalprobe für die Kreisjugendfeuerwehr-Wettbewerbe am Sonntag in Heemsen. Sie verglichen sich in Neunerteams im A-Teil der Bundeswettbewerbe, der aus einem dreiteiligen Löschangriff mit den Hindernissen „Leiterwand“, „Hürde“, „Kriechtunnel“ und „Wassergraben“ sowie aus den Knotenvarianten „Schotenstich“, „Zimmermannsstich“, „Mastwurf“ und „Kreuzknoten“ besteht. Auch sie bekamen Sachpreise und Urkunden überreicht. Den Wanderpokal sicherten sich die Hilgermisser.

Bei der Siegerehrung freute sich Samtgemeinde-Jugendfeuerwehrwartin Jasmin Eschenhorst, dass so viele Eltern als Zuschauer dabei waren. Sie dankte der Freiwilligen Feuerwehr Gandesbergen um Ortsbrandmeister Christian Kumme sowie der Jugendwartin der Jugendfeuerwehr Eystrup und Umgebung, Anke Precht, die sich um die Preise und die Organisation gekümmert hatten.

Nachwuchs-Wettbewerbe der Feuerwehren Hoya

Nachwuchs-Wettbewerbe der Feuerwehren Hoya
Vier Kinder- und vier Jugendfeuerwehren machten mit. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Nachwuchs-Wettbewerbe der Feuerwehren Hoya
Vier Kinder- und vier Jugendfeuerwehren machten mit. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Nachwuchs-Wettbewerbe der Feuerwehren Hoya
Vier Kinder- und vier Jugendfeuerwehren machten mit. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Nachwuchs-Wettbewerbe der Feuerwehren Hoya
Vier Kinder- und vier Jugendfeuerwehren machten mit. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Nachwuchs-Wettbewerbe der Feuerwehren Hoya
Vier Kinder- und vier Jugendfeuerwehren machten mit. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Nachwuchs-Wettbewerbe der Feuerwehren Hoya
Vier Kinder- und vier Jugendfeuerwehren machten mit. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Nachwuchs-Wettbewerbe der Feuerwehren Hoya
Vier Kinder- und vier Jugendfeuerwehren machten mit. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Nachwuchs-Wettbewerbe der Feuerwehren Hoya
Vier Kinder- und vier Jugendfeuerwehren machten mit. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Nachwuchs-Wettbewerbe der Feuerwehren Hoya
Vier Kinder- und vier Jugendfeuerwehren machten mit. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Nachwuchs-Wettbewerbe der Feuerwehren Hoya
Vier Kinder- und vier Jugendfeuerwehren machten mit. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Nachwuchs-Wettbewerbe der Feuerwehren Hoya
Vier Kinder- und vier Jugendfeuerwehren machten mit. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Nachwuchs-Wettbewerbe der Feuerwehren Hoya
Vier Kinder- und vier Jugendfeuerwehren machten mit. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Nachwuchs-Wettbewerbe der Feuerwehren Hoya
Vier Kinder- und vier Jugendfeuerwehren machten mit. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Nachwuchs-Wettbewerbe der Feuerwehren Hoya
Vier Kinder- und vier Jugendfeuerwehren machten mit. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Nachwuchs-Wettbewerbe der Feuerwehren Hoya
Vier Kinder- und vier Jugendfeuerwehren machten mit. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Nachwuchs-Wettbewerbe der Feuerwehren Hoya
Vier Kinder- und vier Jugendfeuerwehren machten mit. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Nachwuchs-Wettbewerbe der Feuerwehren Hoya
Vier Kinder- und vier Jugendfeuerwehren machten mit. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Nachwuchs-Wettbewerbe der Feuerwehren Hoya
Vier Kinder- und vier Jugendfeuerwehren machten mit. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Nachwuchs-Wettbewerbe der Feuerwehren Hoya
Vier Kinder- und vier Jugendfeuerwehren machten mit. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Nachwuchs-Wettbewerbe der Feuerwehren Hoya
Vier Kinder- und vier Jugendfeuerwehren machten mit. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Nachwuchs-Wettbewerbe der Feuerwehren Hoya
Vier Kinder- und vier Jugendfeuerwehren machten mit. © Mediengruppe Kreiszeitung/Ma rion Thiermann
Nachwuchs-Wettbewerbe der Feuerwehren Hoya
Vier Kinder- und vier Jugendfeuerwehren machten mit. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Nachwuchs-Wettbewerbe der Feuerwehren Hoya
Vier Kinder- und vier Jugendfeuerwehren machten mit. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Nachwuchs-Wettbewerbe der Feuerwehren Hoya
Vier Kinder- und vier Jugendfeuerwehren machten mit. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Nachwuchs-Wettbewerbe der Feuerwehren Hoya
Vier Kinder- und vier Jugendfeuerwehren machten mit. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann
Nachwuchs-Wettbewerbe der Feuerwehren Hoya
Vier Kinder- und vier Jugendfeuerwehren machten mit. © Mediengruppe Kreiszeitung/Marion Thiermann

Eschenhorst überreichte ihrem Vorgänger Christian Dee, der das Amt des Samtgemeinde-Jugendwarts bis Anfang 2018 drei Jahre lang ausgeführt hatte, im Namen der Kreisjugendfeuerwehr Nienburg eine Ehrenurkunde als Anerkennung für seine geleistete Arbeit.

Ordnungsamtsleiter Uwe Back überbrachte Grüße von der Samtgemeindeverwaltung. Er wünschte sich, dass die Mitglieder der Nachwuchswehren später in die Freiwilligen Feuerwehren eintreten: „Wir brauchen gute und motivierte Nachrücker wie euch.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

Der BMW X4 M40d im Autotest

Der BMW X4 M40d im Autotest

Meistgelesene Artikel

Bulle in Nordholz aus Güllekanal gerettet

Bulle in Nordholz aus Güllekanal gerettet

Langendamm: Mähdrescher fängt während der Feldarbeit Feuer

Langendamm: Mähdrescher fängt während der Feldarbeit Feuer

Stellfläche für Wohnmobile in Nienburg verschwindet

Stellfläche für Wohnmobile in Nienburg verschwindet

Heiner Bremer steht auf alte Fahrzeuge: Der Traum vom Oldtimer

Heiner Bremer steht auf alte Fahrzeuge: Der Traum vom Oldtimer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.