Krankenhaus-Überreste verzögern Wohngebiet-Vorhaben

Erst Bodensanierung, dann Baubeginn

Gähnende Leere herrscht noch auf dem Grundstück des ehemaligen Krankenhauses. Nur ein Bauschild weist auf das geplante Vorhaben hin.
+
Gähnende Leere herrscht noch auf dem Grundstück des ehemaligen Krankenhauses. Nur ein Bauschild weist auf das geplante Vorhaben hin.

Hoya – Wohnraum in der Stadt Hoya ist knapp. Deswegen sind Verwaltung und Politik seit Jahren bemüht, neuen Platz für „Häuslebauer“ zu schaffen. Dazu zählt auch das Wohngebiet „Lange Straße“. Doch in den vergangenen Wochen und Monaten ist es still um das Areal geworden. Bisher sind dort keinerlei Bautätigkeiten festzustellen. Auch die Leser dieser Zeitung fragen sich: Warum dauert das so lange? Bauamtsleiter Rolf Walnsch gibt nun Auskunft.

„Im Wohngebiet an der Langen Straßen soll es im nächsten Jahr losgehen“, sagt der Verwaltungsmitarbeiter auf Nachfrage. Es gebe einige Kaufinteressenten für die 500 bis 800 Quadratmeter großen Grundstücke. Eine Verzögerung habe es gegeben, da auf dem Gelände Überreste des im Jahr 2007 abgerissenen Krankenhauses gefunden worden seien. „Wir müssen dort nun erst eine Bodensanierung durchführen“, schilderte Walnsch weiter. Die Interessenten hätten mit gutem Recht gesagt: „Den Mist möchte ich auf meinem Grundstück nicht.“ Erst nachdem der im Boden lagernde Bauschutt abgetragen wurde, könnten die Grundstücke bebaut werden. Etwa 20 Grundstücke sollen dann auf dem etwa 18 000 Quadratmeter umfassenden Areal entstehen, schildert Walnsch.

In diesem Jahr könnten indes die Bagger noch rollen für die Bautätigkeiten im Zusammenhang mit der neuen geplanten Rettungswache des Arbeiter-Samariter-Bunds (ASB) an der Langen Straße. Zudem ist dort eine Tagespflege mit 20 Betreuungsplätzen für Senioren geplant, ebenfalls betrieben vom ASB (wir berichteten). „Der Bauantrag dafür läuft“, sagte Walnsch optimistisch, dass die Arbeiten noch in diesem Jahr starten können.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die Schätze der zyprischen Küche in Larnaka genießen

Die Schätze der zyprischen Küche in Larnaka genießen

Ist ein Fahrradschutzbrief sinnvoll?

Ist ein Fahrradschutzbrief sinnvoll?

Debatte über Corona-Maßnahmen und Mitsprache des Bundestags

Debatte über Corona-Maßnahmen und Mitsprache des Bundestags

Ein Riesen-Cookie aus der Pfanne

Ein Riesen-Cookie aus der Pfanne

Meistgelesene Artikel

Corona-Fälle im Landkreis Nienburg: Kritischer 7-Tage-Inzidenzwert sinkt leicht auf 38,7

Corona-Fälle im Landkreis Nienburg: Kritischer 7-Tage-Inzidenzwert sinkt leicht auf 38,7

Corona-Fälle im Landkreis Nienburg: Kritischer 7-Tage-Inzidenzwert sinkt leicht auf 38,7
Stolzenau: Erneuter Löscheinsatz am Holzhäuser Weg

Stolzenau: Erneuter Löscheinsatz am Holzhäuser Weg

Stolzenau: Erneuter Löscheinsatz am Holzhäuser Weg
„Hafensänger & Puffmusiker“ starten neue Aktion

„Hafensänger & Puffmusiker“ starten neue Aktion

„Hafensänger & Puffmusiker“ starten neue Aktion
160 Saisonarbeiter in Quarantäne

160 Saisonarbeiter in Quarantäne

160 Saisonarbeiter in Quarantäne

Kommentare