Polizei ermittelt / 5.000 und 2.500 Euro Schaden

Erneuter Einbruch in Eystruper Schule sowie in Hoyaer Reisebüro

Eystrup/Hoya - Nach Dienstag gab es Donnerstag erneut einen Einbruch in die Eystruper Grundschule und außerdem einen in das Reisebüro im Hoyaer Bahnhof.

In Eystrup sind die bislang unbekannten Täter gegen 4.15 Uhr in das Gebäude eingestiegen, teilt die Polizei mit. Dazu entfernten sie laut Pressestelle „mit brachialer Gewalt“ die Tischlerplatte, die nach dem Einbruch vom Dienstag zur Sicherung des eingeschlagenen Fensters angebracht worden war. „Nachdem augenscheinlich kein Diebesgut gefunden worden war und die Alarmanlage auslöste, flüchteten die Täter aus dem Gebäude. Auf ihrer Flucht zerstörten sie noch ein Aquarium“, schreibt die Polizei. Sie schätzt den entstandenen Schaden auf mehr als 5.000 Euro. Wer Hinweise zu dem Vorfall oder den Tätern geben kann, meldet sich bei der Polizei in Nienburg Telefon, 05021/97780.

In Hoya drangen ebenfalls bislang unbekannte Täter zwischen Mittwoch, 22 Uhr, und Donnerstag, in das Reisebüro im Bahnhof ein. Dort entwendeten sie ein Elektrogerät und weitere Wertgegenstände, teilt die Polizei mit. Sie schätzt den entstanden Schaden auf 2.500 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema:

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Meistgelesene Artikel

70-Jähriger in Nienburg vermisst

70-Jähriger in Nienburg vermisst

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Zugverkehr zwischen Bremen und Hannover gestört 

Zugverkehr zwischen Bremen und Hannover gestört 

Keine Leiche auf dem Grund der Weser

Keine Leiche auf dem Grund der Weser

Kommentare