Tier in Eitzendorf, Tuschendorf und Scholen gesichtet / Eindeutiger Videohinweis

Der Wolf ist da – und wohl auch schon wieder weg

Eitzendorf/Scholen - Von Michael Wendt. Nun ist er auch in der Samtgemeinde Hoya gesichtet worden: der Wolf. Am späten Montagnachmittag streifte ein Tier durch Eitzendorf und von dort aus nach Tuschendorf. Es zeigte dabei wenig Scheu und ließ sich von einem Jäger filmen. „Es kennt sich aus in den Gefilden hier“, sagte der Filmer im Gespräch mit der Kreiszeitung, „einen Wechsel über einen Graben hat das Tier gezielt angesteuert“.

Der Jäger möchte namentlich nicht genannt werden. So nah kam ihm das Tier, dass er dessen Geschlecht erkennen konnte: „Es ist eine Fähe, ich schätze das Alter auf drei bis vier Jahre.“ Fähen werden in der Jägersprache die Weibchen genannt, männliche Wölfe heißen Rüden. Leser berichteten uns auch von einer Wolfssichtung am Montag in Scholen. Dort ist ein Wolf mitten durch den Ort gelaufen. Eine Autofahrerin fotografierte ihn an der Kreuzung Scholer Straße/Scholerholz, möchte die Bilder aber nicht veröffentlichen. „Das wird das gleiche Tier gewesen sein, seine Laufrichtung nach Südwesten – das passt“, vermutet der Jäger aus Eitzendorf. Die Fotografin der Bilder widerspricht: Sie habe Fotos des Eitzendorfer Wolfs gesehen, demnach sei es ein anderes Tier gewesen.

Wölfe können bis zu 70 Kilometer am Tag zurücklegen, sagte am Mittwoch Hubert Wichmann auf Nachfrage unserer Zeitung. Er ist einer von drei Wolfsberatern im Landkreis Nienburg. 30 bis 40 Kilometer am Tag seinen für die Tiere überhaupt kein Problem. Aufgrund des vorliegenden Videos aus Eitzendorf hat die Wolfsbeauftragte der Landesjägerschaft Niedersachsen, Britta Habbe, bestätigt: Ja, es handelt sich eindeutig um einen Wolf. Zuvor konnte dessen Vorkommen im Landkreis nie mit Sicherheit nachgewiesen werden, obwohl es mehrere glaubhafte Schilderungen von Wolfssichtungen gab, sagte Hubert Wichmann.

Ob es sich bei dem in Eitzendorf gefilmten Tier um dasselbe handelt, das am Montagmittag in Intschede gesichtet worden war, steht nicht fest. „Wir haben keine DNA-Probe machen können, weil wir keine Losung (Kot) oder ein gerissenes Tier gefunden haben“, erklärte Wolfsberater Hubert Wichmann. Das Verhalten des Tiers erinnere sehr an das des „Wanderwolf“, der vergangenes Jahr durch Niedersachsen bis nach Holland streifte. Dieser Wolf stammte laut Wichmann aus einem Rudel bei Munster und ist später nachweislich überfahren worden. Auch er zeigte keine Scheu vor Siedlungen oder Autos, was ungewöhnlich sei. Im Alter von zwei Jahren verlassen die Tiere das Rudel und suchen sich eigene Reviere. „Ich gehe davon aus, dass das Tier schon längst weiter ist. Aber es kann auch wiederkommen“, sagte Hubert Wichmann.

Stichwort Wolfsberater:
Drei ehrenamtliche Wolfsberater arbeiten im Landkreis Nienburg, der Forstbeamte Hubert Wichmann ist einer von ihnen. „Über Fotos, Videos und Meldungen von Wolfssichtungen sind wir glücklich“, sagt er. Zu erreichen sind die Berater unter der E-Mail-Adresse wolf-nienburg@web.de. Wichmann betont: „Wir Wolfsberater sind Spurensicherer.“ Wie das Vorkommen von Wölfen in unserer Region zu bewerten ist, entscheiden andere.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

Bilder aus Hamburg: Mann greift Passanten mit Messer an

Bilder aus Hamburg: Mann greift Passanten mit Messer an

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Meistgelesene Artikel

Grüße aus Sydney, Ulan Ude und Tirol

Grüße aus Sydney, Ulan Ude und Tirol

Feuerwehrleute aus dem Landkreis unterstützen Hochwasser-Helfer

Feuerwehrleute aus dem Landkreis unterstützen Hochwasser-Helfer

Nienburger Einsatzkräfte in Alfeld atmen auf

Nienburger Einsatzkräfte in Alfeld atmen auf

Sie kam als Au-pair, sie blieb als Ehefrau

Sie kam als Au-pair, sie blieb als Ehefrau

Kommentare