Beschädigte Beifahrertür auffällig am Fluchtfahrzeug

Fenster eingeschlagen: Einbrecher bedient sich bei Thies und Co.

+
Symbolbild

Hoya - In der Nacht zum Mittwoch, 9. November,  machte sich ein etwa 20 bis 30 Jahre alter Einbrecher am Fachmarkt von Thies und Co. in der Bücker Straße in Hoya zu schaffen.

Um 2.20 Uhr ertönte der Alarm: Die Scheibe des Marktes in der Bücker Straße wurde von einem bislang unbekannten Täter in der Nacht zum Mittwoch eingeschlagen. Nachdem er sich auf diese Weise den Zugang verschafft hatte, stahl er hochwertige Elektrogeräte, die sich im Nahbereich des beschädigten Einstiegsfensters befunden haben.

Die teilweise noch im Karton verpackten Geräte wurden in einen roten Pkw mit eingedrückter Beifahrertür verstaut, in dem sich noch ein Fahrer aufgehalten hatte. Anschließend flüchteten die Täter in Richtung Bücken.

Der Einbrecher ist männlich und wird auf zirka 20 bis 30 Jahre alt geschätzt. Er hat eine schlanke Statur und trug einen dunklen Kapuzenpullover. Bei dem roten Pkw war auffällig, dass die beschädigte Beifahrertür im Bereich der Beschädigung eine helle Stelle aufwies. Zeugen, die Hinweise auf die Täter oder den Pkw geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Hoya unter Tel. 04251/934640 zu melden.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

"Soja des Nordens": Lupinen liefern hochwertiges Eiweiß

"Soja des Nordens": Lupinen liefern hochwertiges Eiweiß

Räucherfisch verleiht Essen die besondere Note

Räucherfisch verleiht Essen die besondere Note

VW Arteon: Der Passat mit dem Plus

VW Arteon: Der Passat mit dem Plus

Deutsche U21 nach Elfmeter-Krimi im EM-Finale

Deutsche U21 nach Elfmeter-Krimi im EM-Finale

Meistgelesene Artikel

Polizei schließt Brandstiftung nicht aus

Polizei schließt Brandstiftung nicht aus

Feuer in Bücken schnell gelöscht

Feuer in Bücken schnell gelöscht

Zerschlitzt – dabei waren sie gerade neu

Zerschlitzt – dabei waren sie gerade neu

Mit dem Blickpunkt im Gepäck in den Urlaub

Mit dem Blickpunkt im Gepäck in den Urlaub

Kommentare