Kolonie möglicherweise besonders schützenswert

Vor Edeka-Neubau in Eystrup: Biologe kartiert Fledermaus-Vorkommen

Stoppen Fledermäuse den geplanten Neubau von Edeka an der Bundesstraße in Eystrup? Möglich wäre es. Im Herbst soll ein Gutachten vorliegen. - Foto [Montage]: Image/Imagebroker

Eystrup - Verhindern Fledermäuse einen Edeka-Neubau an der Bundesstraße in Eystrup? Möglich wäre es, auf jeden Fall verzögern sie die Planungen. Denn die Tiere fliegen im vorgesehenen Baubereich zwischen Alexanderweg und B 215.

Von Juni an kartiert deshalb ein Biologe die Bewegungen der Tiere, teilt Gemeindedirektor Detlef Meyer auf Nachfrage mit. Aus dem Gutachten des Biologen geht dann im Herbst hervor, ob es sich um eine schützenswerte Kolonie handelt und welche Auswirkungen das auf den geplanten Bau hätte. Vor dem Aufstellen eines Bebauungsplans für das Gebiet will die Gemeinde Eystrup das Gutachten abwarten. - mwe

Mehr zum Thema:

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Magelsen hat die drittälteste Wehr in der Samtgemeinde

Magelsen hat die drittälteste Wehr in der Samtgemeinde

Förderverein der Hasseler Grundschule feiert buntes Fest

Förderverein der Hasseler Grundschule feiert buntes Fest

Polizei sucht Eigentümerin eines Fahrrades

Polizei sucht Eigentümerin eines Fahrrades

Verkehrsunfallflucht auf Lidl-Parkplatz

Verkehrsunfallflucht auf Lidl-Parkplatz

Kommentare