Kolonie möglicherweise besonders schützenswert

Vor Edeka-Neubau in Eystrup: Biologe kartiert Fledermaus-Vorkommen

Stoppen Fledermäuse den geplanten Neubau von Edeka an der Bundesstraße in Eystrup? Möglich wäre es. Im Herbst soll ein Gutachten vorliegen. - Foto [Montage]: Image/Imagebroker

Eystrup - Verhindern Fledermäuse einen Edeka-Neubau an der Bundesstraße in Eystrup? Möglich wäre es, auf jeden Fall verzögern sie die Planungen. Denn die Tiere fliegen im vorgesehenen Baubereich zwischen Alexanderweg und B 215.

Von Juni an kartiert deshalb ein Biologe die Bewegungen der Tiere, teilt Gemeindedirektor Detlef Meyer auf Nachfrage mit. Aus dem Gutachten des Biologen geht dann im Herbst hervor, ob es sich um eine schützenswerte Kolonie handelt und welche Auswirkungen das auf den geplanten Bau hätte. Vor dem Aufstellen eines Bebauungsplans für das Gebiet will die Gemeinde Eystrup das Gutachten abwarten. - mwe

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Streetfood-Feeling für zu Hause

Streetfood-Feeling für zu Hause

Der Jeep Gladiator lohnt nur für Image und Gelände

Der Jeep Gladiator lohnt nur für Image und Gelände

Trump gegen Greta in Davos: Das Rededuell um den Klimaschutz

Trump gegen Greta in Davos: Das Rededuell um den Klimaschutz

Linsen vor dem Kochen keimen lassen

Linsen vor dem Kochen keimen lassen

Meistgelesene Artikel

Audi stößt frontal mit Laster zusammen: Zwei Personen verletzt

Audi stößt frontal mit Laster zusammen: Zwei Personen verletzt

Wilfried Imgarten sagt Tschüss

Wilfried Imgarten sagt Tschüss

Uwe Roggatz geht: VGH Hoya unter neuer Führung

Uwe Roggatz geht: VGH Hoya unter neuer Führung

„Großer Schritt hin zu gesunden Gewässern“

„Großer Schritt hin zu gesunden Gewässern“

Kommentare