Drei Wehren eilen zu Feuer am Rand der Hämelheide

Schuppen abgebrannt

+
Bei den Löscharbeiten setzte die Feuerwehr Netzmittel ein, es macht das Wasser feiner, was unter anderem beim Löschen von Stroh hilfreich ist.

Hassel - Ein brennender Schuppen rief am Mittwoch gegen 9.45 Uhr die Feuerwehren Hämelhausen, Hassel und Eystrup auf den Plan. Bei einem in Einzellage stehenden Haus am Rand der Hämelheide brannte ein Schuppen lichterloh.

Schnell gingen die Feuerwehrleute mit dem Wasser aus einem Tanklöschfahrzeug gegen die Flammen vor. Der zügige Einsatz verhinderte einerseits eine Brandausbreitung auf den unmittelbar angrenzenden Wald. Andererseits konnte jedoch das vollständige Niederbrennen des Schuppens nicht verhindert werden. Das Gebäude stand beim Eintreffen der Brandschützer bereits im Vollbrand und war letztlich nicht zu retten.

Um die schwelenden Reste (das Holz des Schuppens und darin liegendes Stroh) vollständig zu löschen und ein erneutes Aufflammen zu verhindern, setzten die Feuerwehrleute Netzmittel ein. Es macht das Wasser feiner.

Der knapp fünf mal fünf Meter große Schuppen war aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geraten. Zur Schadenshöhe wurden an der Einsatzstelle keine Angaben gemacht. Die Polizei ermittelt.

as

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

Familie Willen begrüßt 1000 Besucher bei Hoffest

Familie Willen begrüßt 1000 Besucher bei Hoffest

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Arbeitskreis „Bürger gestalten Hoya“ strotzt vor Ideen

Arbeitskreis „Bürger gestalten Hoya“ strotzt vor Ideen

Kommentare